Amazon Village Lodge

Veröffentlicht am 15. Januar 2012 - 18:55h

Besonders ausländische Gäste besuchen das Bungalow-Dorf “Amazon Village Lodge“ gern, um Dschungel-Erfahrungen zu sammeln. Die einzelnen Bungalow-Appartements – insgesamt 45 – sind sehr gut eingerichtet – mit Moskitofenstern, zwei Einzelbetten, privaten Duschbad und Veranda mit Hängematte – aber sie haben weder Ventilator noch warmes Wasser oder elektrische Energie bei Tag – die Elektrizität spendende Batterie wird nur abends für ein paar Stunden für die Gäste eingeschaltet, die Küche hat allerdings Strom rund um die Uhr. Nun, Brasilianer möchten auf gewisse Errungenschaften der Zivilisation eben nicht verzichten, während man europäischen Besuchern schon mal “Regenwald pur und original“, nur mit Kerosin-Lampen beleuchtet, bieten kann, wie in diesem Fall. Ein Team von zweisprachigen Regenwaldexperten steht den Gästen stets zur Verfügung und trägt viel dazu bei, sich mit der fremden Umgebung schnell anzufreunden. Und noch eine besonders gute Nachricht: Wegen des hohen pH-Wertes des Wassers in diesem Gebiet, gibt es keine Moskitos!

Hier ein paar Lodge-Details

Rezeption und Bar – mit komfortablen Sofas und Sesseln, perfekt zum Ausruhen vor und nach den Touren – oder zur Unterhaltung mit neuen Freunden, begleitet von einem lokalen Drink. Die grosse Terasse – zum Sonnenbaden, Lesen oder Relax in freier Natur. Das Restaurant – mit grossartiger Atmosphäre zum Probieren der delikaten Küche – mit drei Mahlzeiten pro Tag und Snacks zwischendurch. Der Küchenchef versteht sein Handwerk und serviert stets etwas für jeden Geschmack – Fisch und Fleisch und Gemüse, schön dekoriert und viele köstliche tropische Früchte gehören dazu.

Anfahrt: Von Manaus zum Lago do Puraquequara – Transfer 2h30 per Boot, vorbei am “Meeting of the Waters” – insgesamt zirka 35 km.

Eckdaten der Amazon Village Lodge

  • Eröffnung: 1986
  • Zimmer: 45 Appartements – Gesamtkapazität 90 Gäste
  • Zimmerausstattung: Einfache, gemütliche Ausstattung, jedes Apartment hat privates Duschbad/Toilette, Veranda mit Hängematte, Moskitofenster
  • Inklusive: Transfers, Vollpension, Ausflugs-Programm und zweisprachigem Guide
  • Hoteldienstleistungen: Rezeption, Bar, Restaurant, Souvenir-Shop
  • Sport – und Freizeitangebote: Erkundungs-Touren und Bootsausflüge, Sonnenterasse
  • Akzeptierte Kreditkarten: keine

Achtung:
Es gibt keinen Stromgenerator. Die Beleuchtung wird mit Gas, Kerosin und Batterien betrieben. Batteriebetriebene Notbeleuchtung steht nachts zur Verfügung.

Angebotene Pakete der Amazon Village Lodge

(unterschiedliche Transfer-Zeiten beachten)

  • Arara-Paket: 2 Tage / 1 Nacht (Transfer 08:30 / 17:00 Uhr)
  • Jaraqui-1-Paket: 2 Tage / 1 Nacht (Transfer 08:30 / 11:30 Uhr)
  • Jaraqui-2-Paket: 2 Tage / 1 Nacht (Transfer 14:00 / 17:00 Uhr)
  • Tatu-Paket: 3 Tage / 2 Nächte (Transfer 14:00 /11:30 Uhr)
  • Tambaqui-1-Paket: 3 Tage / 2 Nächte (Transfer 08:30 /11:30 Uhr)
  • Tambaqui-2-Paket: 3 Tage / 2 Nächte (Transfer 14:00 /17:00 Uhr)
  • Tucano-Paket: 3 Tage / 2 Nächte (Transfer 08:30 / 17:00 Uhr)
  • Tamanduá-Paket: 4 Tage / 3 Nächte (Transfer 14:00 / 11:30 Uhr)

Der Transfer

Ab Manaus – entweder im Hotel oder am Airport – werden die Gäste per Fahrzeug zum Hafen gebracht, wo ein regionales Motorschiff sie aufnimmt. Vorbei am “Meeting of the Waters“ geht es ein Stück den Amazonasstrom hinunter und in den Nebenfluss Rio Puraquequara hinauf – insgesamt knapp 3 Stunden Anfahrt.

Bitte packen Sie einen Rucksack von maximal 5 kg Gewicht mit dem Nötigsten für Ihren Lodge-Aufenthalt – Ihr schweres Gepäck kann im Büro in Manaus untergestellt werden!

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)