<script>

Aktuelles aus Brasilien

Aktuelle Nachrichten und Informationen von Politik über Kultur bis zur Natur aus der größten Amazonasregion Brasilien mit seinem unendlichen Regenwald.

Buch „Amazônia”: Sebastião Salgado hält Schönheit und Einzigartigkeit Amazoniens in Schwarz-Weiss-Fotografien fest

Buch „Amazônia”: Sebastião Salgado hält Schönheit und Einzigartigkeit Amazoniens in Schwarz-Weiss-Fotografien fest

Sechs Jahre lang hat der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado das brasilianische Amazonasgebiet bereist und die Einzigartikeit des größten tropischen Regenwaldes und seiner Ureinwohner in Schwarz-Weiß-Bildern festgehalten. Die dabei entstandenen Werke hat er jetzt in dem Buch ”Amazônia” veröffentlicht. Zu sehen sind sie ebenso in der gleichnamigen Ausstellung, die am 20. Mai in Paris eröffnet wurde. […] mehr »

Acht Unternehmen adoptieren Naturschutzgebiete Amazoniens

Acht Unternehmen adoptieren Naturschutzgebiete Amazoniens

Die brasilianische Regierung will Unternehmen und Privatinitiative stärker in den Schutz des Amazonas-Regenwaldes einbinden. Aufgelegt hat sie dazu das Programm “Adote um Parque“ (Adoptiere einen Park). Acht brasilianische und internationale Firmen sind dem Aufruf bereits gefolgt und haben einen Park adoptiert. Insgesamt sind es 132 Parks der Amazonas-Region, die vom Umweltministerium Brasiliens zur Adoption freigegeben […] mehr »

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

”Amazônia 4.0: The Reset Begins” – Film mit Prämie ausgezeichnet

”Amazônia 4.0: The Reset Begins” – Film mit Prämie ausgezeichnet

Was wäre, wenn es einen Reset-Knopf gäbe, der den Amazonas-Regenwald wieder an den Anfang zurückversetzt? Ganz an den Anfang geht es nicht. Aber die Zerstörung könnte aufgehalten werden, während es gleichzeitig eine wirtschaftliche Entwicklung für die Bevölkerung gibt, sind sich Wissenschaftler, Unternehmer und Umweltschützer einig. Amazônia 4.0 heißt das Konzept, das Urwaldschutz, moderne Technik, Wissenschaft […] mehr »

Die ersten Bauern im Amazonasgebiet

Die ersten Bauern im Amazonasgebiet

Neue archäologische Funde belegen den Anbau von Pflanzen bereits vor 9.000 Jahren In der Nähe von Porto Velho, im Bundesstaat Rondônia, weicht der Amazonaswald einer Region mit Siedlungen und Plantagen. In diesem Fall ist es interessant, sich vorzustellen, wie das Szenario vor ein paar Jahrhunderten ausgesehen haben könnte, als die europäischen Kolonisatoren die Region durchstreiften […] mehr »

Forscher klettern auf Bäume und entdecken neue Eulenart

Forscher klettern auf Bäume und entdecken neue Eulenart

Nach Schätzungen der Forscher gibt es im Amazonas-Regenwald etwa 1.300 Vogelarten. Jetzt sind noch zwei weitere hinzu gekommen. Ein internationales Forschungsteam aus Finnland, den USA und Brasilien hat zwei bisher unbekannte Eulenarten entdeckt. Sie gehören zu den Kreischeulen (Megascops) und sind gerade einmal 12 bis 15 Zentimeter groß. Über mehrere Jahre hinweg haben die Wissenschaftler […] mehr »

Forscher entdecken weitere Baum-Giganten im Amazonas-Regenwald

Forscher entdecken weitere Baum-Giganten im Amazonas-Regenwald

Bei ihrer jüngsten Expedition haben Forscher weitere Giganten unter den Bäumen des Amazonas-Regenwaldes entdeckt, unter ihnen ein Paranussbaum mit einer Höhe von über 66 Metern und einem Stammumfang von beinahe neun Metern. Die Höhe entspricht in etwa einem Gebäude von 22 Stockwerken. Unter den Bäumen ist das eine absolute Seltenheit und unter den “Castanhas“, wie […] mehr »

Paranuss – Wichtiges Produkt für regionale Entwicklung und Regenwaldschutz

Paranuss –  Wichtiges Produkt für regionale Entwicklung und Regenwaldschutz

Aus dem Amazonas-Regenwald stammende Paranüsse stecken in Müslis, werden als Gehirnnahrung angeboten oder in Form von Öl. In der Region Amazoniens sind sie eine wichtige Einnahmequelle für Indios und Extrativisten und sie sind neben anderen Früchten des Regenwaldes Standbein für eine nachhaltige Wirtschaft. Geerntet werden die Paranüsse nicht in großen Monokulturen. Vielmehr werden die herunter […] mehr »

Millionen Süßwasserschildkröten schlüpfen am Ufer des Rio Guaporé

Millionen Süßwasserschildkröten schlüpfen am Ufer des Rio Guaporé

Abertausende Schildkröten schlüpfen derzeit an den Ufern der Flüsse Amazoniens. Allein am Fluss Guaporé zwischen Bolivien und Brasilien sind es mehrere Millionen. Das Gebiet gilt weltweit als eine der größten Geburtsstätten von Süßwasserschildkröten. Abgelegt wurden die Eier zwischen September und Oktober. Etwa 80.000 Nester sind dieses Jahr an den Stränden des Flusses Guaporé auf bolivianischer […] mehr »

Forscher auf der Spur von 30 Stockwerke hohen Baumgiganten

Forscher auf der Spur von 30 Stockwerke hohen Baumgiganten

Milliarden Bäume wachsen im Amazonas-Regenwald. Elf von ihnen sind jedoch eine absolute Besonderheit, und das weltweit. Es sind Baumgiganten mit 88 Metern Höhe, was in etwa einem Gebäude von 30 Stockwerken entspricht. Wie sie diese für Bäume ungewöhnliche Höhe schaffen, ist noch ein Rätsel. Forscher gehen jedoch davon aus, dass das lokale Klima eine wichtige […] mehr »

Forum will zum Schutz des Regenwaldes nachhaltige Nutzung Amazoniens fördern

Forum will zum Schutz des Regenwaldes nachhaltige Nutzung Amazoniens fördern

Diverse Beispiele zeigen, dass eine nachhaltige Nutzung des Amazonas-Regenwaldes ohne Rodungen und Zerstörung möglich ist. Jetzt greift erstmals ein internationales Forum dieses Thema auf. Im Mittlpunkt des Fórum Mundial Amazônia+21 steht ein Dialog über eine nachhaltige Entwicklung Amazoniens. Organisiert und unterstützt wird das Forum von diversen Einrichtungen Brasiliens, unter anderem vom brasilianischen Industrieverband CNI. Der […] mehr »