<script>

Nachrichten aus Amazonien

Aktuelle Amazonas – Nachrichten aus den südamerikanischen Ländern Bolivien, Brasilien, Ecuador, Franz.-Guayana, Guyana, Kolumbien, Peru, Suriname und Venezula.

Aus der Dinosaurier durch Asteroid hat Amazonas-Regenwald begünstigt

Aus der Dinosaurier durch Asteroid hat Amazonas-Regenwald begünstigt

Als vor 66 Millionen Jahren ein zwölf Kilometer breiter Asteroid auf der Erde eingeschlagen ist, hat dies zum Aussterben der Dinosaurier geführt. Das Ereignis hat aber auch den Grundstein für den Amazonas-Regenwald gelegt. Der Asteroideneinschlag hat die Vegetation der Amazonas-Region drastisch geändert, wie Forscher herausgefunden haben. Sie haben 50.000 in Kolumbien gesammelte fossile Pollen und […] mehr »

UN-Bericht bestätigt: Indios sind die besten Wächter der Wälder und des Klimas

UN-Bericht bestätigt: Indios sind die besten Wächter der Wälder und des Klimas

Die indigenen Völker sind die besten Wächter der Wälder Lateinamerikas und der Karibik. In ausgewiesenen Indio-Territorien liegen die Kahlschlagsraten wesentlich unter denen anderer Gebiete. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO). Ausgewertet wurden dafür 300 in den vergangenen 20 Jahren veröffentlichte Studien. Während der intakte Regenwald zwischen 2000 und 2016 […] mehr »

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Forscher klettern auf Bäume und entdecken neue Eulenart

Forscher klettern auf Bäume und entdecken neue Eulenart

Nach Schätzungen der Forscher gibt es im Amazonas-Regenwald etwa 1.300 Vogelarten. Jetzt sind noch zwei weitere hinzu gekommen. Ein internationales Forschungsteam aus Finnland, den USA und Brasilien hat zwei bisher unbekannte Eulenarten entdeckt. Sie gehören zu den Kreischeulen (Megascops) und sind gerade einmal 12 bis 15 Zentimeter groß. Über mehrere Jahre hinweg haben die Wissenschaftler […] mehr »

Brasilien, Kolumbien und Peru wollen mit neuer Kakaomarke Regenwald schützen

Brasilien, Kolumbien und Peru wollen mit neuer Kakaomarke Regenwald schützen

Der Kakao ist im Amazonas-Regenwald heimisch. Kultiviert wurde er schon von den Indios. Jetzt wollen sich Kolumbien, Peru und Brasilien zusammenschließen, um eine Kakaomarke auf den Markt zu bringen, mit der der Regenwald geschützt und die Bevölkerung unterstützt werden soll: ”Cacau Sustentável da Amazônia”. Angebaut werden soll der ”Nachhaltige Kakao Amazoniens” ohne, dass ein Baum […] mehr »

„Gelbe Guaraná“ im Osten des Amazonas-Regenwaldes erstaunt Forscher

„Gelbe Guaraná“ im Osten des Amazonas-Regenwaldes erstaunt Forscher

Die aus dem Amazonas-Regenwald stammenden Guaraná-Früchte sind Grundlage für ein in Brasilien beliebtes Erfrischungsgetränk. Der aus ihnen gewonnene Extrakt gilt aber auch als aufputschend. Jetzt haben Forscher einen gelben Verwandten der roten Guaraná-Früchte in der Großraumregion der brasilianischen Stadt Belém entdeckt. Während die reifen Früchte ihres berühmten Verwandten – der roten Guarana – wie Augen […] mehr »

Forscher entdecken weitere Baum-Giganten im Amazonas-Regenwald

Forscher entdecken weitere Baum-Giganten im Amazonas-Regenwald

Bei ihrer jüngsten Expedition haben Forscher weitere Giganten unter den Bäumen des Amazonas-Regenwaldes entdeckt, unter ihnen ein Paranussbaum mit einer Höhe von über 66 Metern und einem Stammumfang von beinahe neun Metern. Die Höhe entspricht in etwa einem Gebäude von 22 Stockwerken. Unter den Bäumen ist das eine absolute Seltenheit und unter den “Castanhas“, wie […] mehr »

Paranuss – Wichtiges Produkt für regionale Entwicklung und Regenwaldschutz

Paranuss –  Wichtiges Produkt für regionale Entwicklung und Regenwaldschutz

Aus dem Amazonas-Regenwald stammende Paranüsse stecken in Müslis, werden als Gehirnnahrung angeboten oder in Form von Öl. In der Region Amazoniens sind sie eine wichtige Einnahmequelle für Indios und Extrativisten und sie sind neben anderen Früchten des Regenwaldes Standbein für eine nachhaltige Wirtschaft. Geerntet werden die Paranüsse nicht in großen Monokulturen. Vielmehr werden die herunter […] mehr »

Amazonien: viel mehr als nur gefährlicher Drogenhandel

Amazonien: viel mehr als nur gefährlicher Drogenhandel

Bekannt für Drogenhandel, Gewalt und ein paar der höchsten Mordraten der ganzen Welt: die Regionen und Länder rund um den Amazons stehen in der Öffentlichkeit in keinem allzu guten Licht da. Wenn es mal gut läuft, werden weder Drogen noch Gewalt thematisiert, sondern ausnahmsweise sogar die akute Wasserknappheit, die seit Jahren beispielsweise in Bolivien herrscht. […] mehr »

Millionen Süßwasserschildkröten schlüpfen am Ufer des Rio Guaporé

Millionen Süßwasserschildkröten schlüpfen am Ufer des Rio Guaporé

Abertausende Schildkröten schlüpfen derzeit an den Ufern der Flüsse Amazoniens. Allein am Fluss Guaporé zwischen Bolivien und Brasilien sind es mehrere Millionen. Das Gebiet gilt weltweit als eine der größten Geburtsstätten von Süßwasserschildkröten. Abgelegt wurden die Eier zwischen September und Oktober. Etwa 80.000 Nester sind dieses Jahr an den Stränden des Flusses Guaporé auf bolivianischer […] mehr »

Sensationeller Fund in Kolumbien: Archäologen entdecken gigantische Felsmalerei aus der Eiszeit

Im kolumbuianischen Serranía de la Lindosa ist Forschern ein einzigartiger Fund gelungen. Sie haben eine Felswand mit tausenden von Zeichnungen entdeckt, die aus der Eiszeit stammen. Sie zeigen längst ausgestorbene Tiere wie das Riesen-Faultier, Eiszeit-Pferde, Mammut oder Palaeolama, ein ausgestorbenes Kameltier. Angesichts der Motive, der Tiere aus der Eiszeit, schätzen Archäologen das Alter der spektakulären […] mehr »