<script>

Nachrichten aus Amazonien

Aktuelle Amazonas – Nachrichten aus den südamerikanischen Ländern Bolivien, Brasilien, Ecuador, Franz.-Guayana, Guyana, Kolumbien, Peru, Suriname und Venezula.

Forscher entdecken im Regenwald „Zombie-Frösche“

Forscher entdecken im Regenwald „Zombie-Frösche“

Der Amazonas-Regenwald bietet ein außergewönliches Universum für unterschiedlichste Froscharten. Er beheimatet ebenso Frösche, die den größten Teil ihres Lebens vergraben in der Erde verbringen, die “Zombie-Frösche“. Eine internationale Forschungsgruppe mit Wissenschaftlern der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung haben jetzt im nördlichen Amazonasgebiet drei neue Froscharten entdeckt, die versteckt im Boden des Amazonas-Regenwaldes leben. Die Frösche gehören […] mehr »

Regenwaldzerstörung nimmt weiter zu – Experten fordern automatische Ahndung

Regenwaldzerstörung nimmt weiter zu – Experten fordern automatische Ahndung

Im vergangenen Jahr sind im Amazonas-Regenwald Brasiliens pro Stunde 96 Hektar abgeholzt worden. Am Ende eines Tages hat der Regenwald damit eine Fläche von 2.309 Hektar verloren, am Ende des Jahres waren es 842.983 Hektar, wie aus dem Jahresbericht über Rodungen der Organisation MapBiomas hervorgeht. MapBiomas ist ein Netzwerk von Wissenschaftlern, Forschungseinrichtungen und Organisationen, das […] mehr »

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Buch „Amazônia”: Sebastião Salgado hält Schönheit und Einzigartigkeit Amazoniens in Schwarz-Weiss-Fotografien fest

Buch „Amazônia”: Sebastião Salgado hält Schönheit und Einzigartigkeit Amazoniens in Schwarz-Weiss-Fotografien fest

Sechs Jahre lang hat der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado das brasilianische Amazonasgebiet bereist und die Einzigartikeit des größten tropischen Regenwaldes und seiner Ureinwohner in Schwarz-Weiß-Bildern festgehalten. Die dabei entstandenen Werke hat er jetzt in dem Buch ”Amazônia” veröffentlicht. Zu sehen sind sie ebenso in der gleichnamigen Ausstellung, die am 20. Mai in Paris eröffnet wurde. […] mehr »

Acht Unternehmen adoptieren Naturschutzgebiete Amazoniens

Acht Unternehmen adoptieren Naturschutzgebiete Amazoniens

Die brasilianische Regierung will Unternehmen und Privatinitiative stärker in den Schutz des Amazonas-Regenwaldes einbinden. Aufgelegt hat sie dazu das Programm “Adote um Parque“ (Adoptiere einen Park). Acht brasilianische und internationale Firmen sind dem Aufruf bereits gefolgt und haben einen Park adoptiert. Insgesamt sind es 132 Parks der Amazonas-Region, die vom Umweltministerium Brasiliens zur Adoption freigegeben […] mehr »

”Amazônia 4.0: The Reset Begins” – Film mit Prämie ausgezeichnet

”Amazônia 4.0: The Reset Begins” – Film mit Prämie ausgezeichnet

Was wäre, wenn es einen Reset-Knopf gäbe, der den Amazonas-Regenwald wieder an den Anfang zurückversetzt? Ganz an den Anfang geht es nicht. Aber die Zerstörung könnte aufgehalten werden, während es gleichzeitig eine wirtschaftliche Entwicklung für die Bevölkerung gibt, sind sich Wissenschaftler, Unternehmer und Umweltschützer einig. Amazônia 4.0 heißt das Konzept, das Urwaldschutz, moderne Technik, Wissenschaft […] mehr »

Die ersten Bauern im Amazonasgebiet

Die ersten Bauern im Amazonasgebiet

Neue archäologische Funde belegen den Anbau von Pflanzen bereits vor 9.000 Jahren In der Nähe von Porto Velho, im Bundesstaat Rondônia, weicht der Amazonaswald einer Region mit Siedlungen und Plantagen. In diesem Fall ist es interessant, sich vorzustellen, wie das Szenario vor ein paar Jahrhunderten ausgesehen haben könnte, als die europäischen Kolonisatoren die Region durchstreiften […] mehr »

Aus der Dinosaurier durch Asteroid hat Amazonas-Regenwald begünstigt

Aus der Dinosaurier durch Asteroid hat Amazonas-Regenwald begünstigt

Als vor 66 Millionen Jahren ein zwölf Kilometer breiter Asteroid auf der Erde eingeschlagen ist, hat dies zum Aussterben der Dinosaurier geführt. Das Ereignis hat aber auch den Grundstein für den Amazonas-Regenwald gelegt. Der Asteroideneinschlag hat die Vegetation der Amazonas-Region drastisch geändert, wie Forscher herausgefunden haben. Sie haben 50.000 in Kolumbien gesammelte fossile Pollen und […] mehr »

UN-Bericht bestätigt: Indios sind die besten Wächter der Wälder und des Klimas

UN-Bericht bestätigt: Indios sind die besten Wächter der Wälder und des Klimas

Die indigenen Völker sind die besten Wächter der Wälder Lateinamerikas und der Karibik. In ausgewiesenen Indio-Territorien liegen die Kahlschlagsraten wesentlich unter denen anderer Gebiete. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO). Ausgewertet wurden dafür 300 in den vergangenen 20 Jahren veröffentlichte Studien. Während der intakte Regenwald zwischen 2000 und 2016 […] mehr »

Forscher klettern auf Bäume und entdecken neue Eulenart

Forscher klettern auf Bäume und entdecken neue Eulenart

Nach Schätzungen der Forscher gibt es im Amazonas-Regenwald etwa 1.300 Vogelarten. Jetzt sind noch zwei weitere hinzu gekommen. Ein internationales Forschungsteam aus Finnland, den USA und Brasilien hat zwei bisher unbekannte Eulenarten entdeckt. Sie gehören zu den Kreischeulen (Megascops) und sind gerade einmal 12 bis 15 Zentimeter groß. Über mehrere Jahre hinweg haben die Wissenschaftler […] mehr »

Brasilien, Kolumbien und Peru wollen mit neuer Kakaomarke Regenwald schützen

Brasilien, Kolumbien und Peru wollen mit neuer Kakaomarke Regenwald schützen

Der Kakao ist im Amazonas-Regenwald heimisch. Kultiviert wurde er schon von den Indios. Jetzt wollen sich Kolumbien, Peru und Brasilien zusammenschließen, um eine Kakaomarke auf den Markt zu bringen, mit der der Regenwald geschützt und die Bevölkerung unterstützt werden soll: ”Cacau Sustentável da Amazônia”. Angebaut werden soll der ”Nachhaltige Kakao Amazoniens” ohne, dass ein Baum […] mehr »