<script>

Nachrichten aus Amazonien

Aktuelle Amazonas – Nachrichten aus den südamerikanischen Ländern Bolivien, Brasilien, Ecuador, Franz.-Guayana, Guyana, Kolumbien, Peru, Suriname und Venezula.

Forscher entdecken eine der kleinsten Schlangen der Welt in Schutzgebiet des Amazonas-Regenwaldes

Forscher entdecken eine der kleinsten Schlangen der Welt in Schutzgebiet des Amazonas-Regenwaldes

Der Parque Estadual do Utinga Camillo Vianna beherbergt etwa 40 Schlangenarten, darunter auch eine der kleinsten der Welt: Thyphlophis squamosus. Von der haben Forscher jetzt nach Jahrzehnten erstmals wieder zwei Exemplare entdeckt, ein Pärchen. Gefunden haben sie die Mini-Schlangen bei Bestandsaufnahmen in dem Schutzgebiet von Utinga, im brasilianischen Bundesstaat Pará im Amazonas-Regenwald. Gerade einmal zehn […] mehr »

Mit Hilfe von 3.000 Kleinbauern den Regenwald erhalten

Mit Hilfe von 3.000 Kleinbauern den Regenwald erhalten

Nicht immer richtet sich die Landwirtschaft gegen den Regenwald. Sie kann sogar helfen, degradierte oder gerodete Flächen wieder zu renaturieren. Ein Beispiel ist ein Projekt mit 3.000 Kleinbauern im brasilianischen Bundesstaat Pará. Der ist seit Jahren Rekordhalter bei den Abholzungen, für die unter anderem Rinderhaltung und Ackerbau verantwortlich gemacht werden. Das soll sich jetzt ändern. […] mehr »

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Unesco und Luxusartikelunternehmen wollen gemeinsam Herz Amazoniens schützen

Unesco und Luxusartikelunternehmen wollen gemeinsam Herz Amazoniens schützen

Die Unesco, der Bundesstaat Amazonas und die Stiftung Amazônia Sustentável wollen gemeinsam den Regenwald im Herzen Amazoniens erhalten. Sie haben einen neuen Plan mit 118 Aktionen aufgelegt, die dem Biosphärenreservat Amazônia Central zugute kommen sollen. Unterstützt wird der Plan von einer französischen Gruppe multinationaler Unternehmen. Hauptziel ist es, die Artenvielfalt sowie die biologische Vielfalt des […] mehr »

Brief aus Amazonien…

Brief aus Amazonien…

…an die Präsidenten der neun Länder Amazoniens und alle führenden Politiker der Welt, die für die Ausplünderung unseres Waldes mitverantwortlich sind. Mein Name ist Nemonte Nenquimo. Ich bin eine Waorani-Frau, Mutter und Anführerin meines Volkes, und Amazonien ist meine Heimat. Ich schreibe diesen Brief, weil die Feuer weiterhin unsere Wälder verbrennen. Weil die Unternehmen Öl […] mehr »

Rondônia richtet Festival für Amazonien-Fischart aus

Rondônia richtet Festival für Amazonien-Fischart aus

In keiner anderen Region gibt es so viele Fischarten wie in den Gewässern Amazoniens. Bisher sind 2.257 Fischarten Amazoniens bekannt. Einer von ihnen ist der Schwarze Pacu oder Mühlsteinsalmler (Colossoma macropomum). Dem wird seit zwei Jahren ein eigenes Festival gewidmet, das ”Festival Nacional do Tampaqui da Amazônia”. Mit dem Festival soll unter anderem der Konsum […] mehr »

Tag Amazoniens: Bevölkerung steht hinter den „Hütern des Waldes“

Tag Amazoniens: Bevölkerung steht hinter den „Hütern des Waldes“

Noch sind etwa 80 Prozent der ursprünglichen Fläche des gigantischen Amazonas-Regenwaldes vorhanden. Doch sind Teilbereiche davon bereits degradiert und die Zerstörung des Regenwaldes geht ungebremst weiter. Die Auswirkungen der Rodungen sind in Brasilien bereits zu spüren. Aber es gibt auch Hoffnung. Immer mehr Brasilianer sprechen sich für den Schutz des Amazonas-Regenwaldes aus. Der Südosten, Süden […] mehr »

Kleine Sagui-Affenart im Amazonas-Regenwald entdeckt

Kleine Sagui-Affenart im Amazonas-Regenwald entdeckt

Sie sind nur 30 bis 45 Zentimeter klein. Aber sie sorgen für großes Aufsehen. Die Rede ist von den Sagui-Affen. Deren Artenzahl ist jetzt um eine weitere gestiegen. Mico schneideri heißt das neueste Mitglied. Entdeckt worden ist die neue Sagui-Affenart von brasilianischen Forschern im südlichen Bereich des Amazonas-Regenwaldes. Von seinen Artgenossen unterscheidet sich der Mico […] mehr »

Amazonas-Institut Imazon schlägt Alarm: Pro Stunde werden 1,2 Quadratkilometer Regenwald abgeholzt

Amazonas-Institut Imazon schlägt Alarm: Pro Stunde werden 1,2 Quadratkilometer Regenwald abgeholzt

Im Amazonas-Regenwald Brasiliens gehen die Kahlschläge nahezu ungebremst weiter. Nach dem Amazonas-Institut für Mensch und Umwelt (Imazon) sind zwischen August 2020 und Juli 2021 in Amazonien 10.476 Quadratmeter Regenwald gerodet worden, 1,2 Quadratkilometer pro Stunde. Laut Imazon entspricht dies der höchsten Rodungsrate der vergangenen zehn Jahre. Für seine Berechnungen über das Deforestation Alert System (SAD) […] mehr »

Forscher entdecken im Regenwald „Zombie-Frösche“

Forscher entdecken im Regenwald „Zombie-Frösche“

Der Amazonas-Regenwald bietet ein außergewönliches Universum für unterschiedlichste Froscharten. Er beheimatet ebenso Frösche, die den größten Teil ihres Lebens vergraben in der Erde verbringen, die “Zombie-Frösche“. Eine internationale Forschungsgruppe mit Wissenschaftlern der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung haben jetzt im nördlichen Amazonasgebiet drei neue Froscharten entdeckt, die versteckt im Boden des Amazonas-Regenwaldes leben. Die Frösche gehören […] mehr »

Regenwaldzerstörung nimmt weiter zu – Experten fordern automatische Ahndung

Regenwaldzerstörung nimmt weiter zu – Experten fordern automatische Ahndung

Im vergangenen Jahr sind im Amazonas-Regenwald Brasiliens pro Stunde 96 Hektar abgeholzt worden. Am Ende eines Tages hat der Regenwald damit eine Fläche von 2.309 Hektar verloren, am Ende des Jahres waren es 842.983 Hektar, wie aus dem Jahresbericht über Rodungen der Organisation MapBiomas hervorgeht. MapBiomas ist ein Netzwerk von Wissenschaftlern, Forschungseinrichtungen und Organisationen, das […] mehr »