Amazônia Nationalpark

Veröffentlicht am 28. Dezember 2011 - 10:38h

Der grandiose Amazonas-Regenwald mit seiner unendlichen Vielfalt der Fauna- und Flora-Spezies ist anerkannt als die Region mit der grössten Biodiversifikation unseres Planeten. Um diese Vielfalt zu erhalten – die schon häufig Opfer ausländischer Biopiraterie wurde – hat man 1974 den “Parque Nacional da Amazônia“ gegründet.

Der Nationalpark da Amazônia befindet sich am linken Ufer des Rio Tapajós, ein grosser Teil seiner Fläche wird vom Fluss überschwemmt und steht während einem Teil des Jahres unter Wasser. Weiterhin gibt es dort eine Anzahl kleinerer Flüsse und Bäche, mit Stromschnellen und Sandbänken, umgeben von dichter Vegetation, aus der Bäume wie die Castanheira-do-Pará (Bertholletia excelsa), Seringueiras (Seringueiras), Jacarandás (Jacaranda Juss) und Maçarandubas (z.B. Manilkara zapota) herausragen.

Fauna

Unter den erdgebundenen Säugetieren gibt es bedrohte Arten, wie das “Tatu-canastra” (Priodontes maximus) und der “Cachorro-do-mato-vinagre (Speothos venaticus). Im Wasser sind “Peixe-boi (Trichechus inunguis), “Boto” (Inia geoffrensis), “Ariranha” (Pteronura brasiliensis) und “Lontra” (Lontra longicaudis) häufig.

Flora

Der tropisch feuchte Regenwald herrscht hier vor – in grosser Vielfalt der Arten und Formen – mit Bäumen, die eine Höhe bis zu 50 Metern erreichen. Kletterpflanzen, Moose, Flechten und Orchideen findet man in grosser Zahl im Innern dieses Pflanzendschungels, die dessen Dämmerlicht zu ihrer Entwicklung bevorzugen.

Sehenswürdigkeiten

Die beste Jahreszeit für einen Besuch des “Parque Nacional da Amazônia“ sind die Monate zwischen Juli und Dezember, wenn die Regenfälle weniger werden. In dieser Jahreszeit kann man eine Vielzahl von Tieren und Pflanzenarten beobachten.

Lage

Der Park befindet sich in Ufernähe des Rio Tapajós. Man kann ihn per Flugzeug (Belém-Manaus-Itaituba), auf dem Wasser- und auf dem Landweg (Santarém-Itaituba) erreichen.

Fläche

994.000 Hektar

Mittlere Jahrestemperatur

Zwischen 24° und 26°C

Infrastruktur

Der Park verfügt über keine gute Infrastruktur. Für Forscher ist es möglich zwei Lodges innerhalb des Parks nutzen.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)