<script>

Aktuelles aus Brasilien » Seite 2

Aktuelle Nachrichten und Informationen von Politik über Kultur bis zur Natur aus der größten Amazonasregion Brasilien mit seinem unendlichen Regenwald.

Sahara für Regen und Düngung des Amazonas-Regenwaldes verantwortlich

Sahara für Regen und Düngung des Amazonas-Regenwaldes verantwortlich

Die Sahara ist über 5.000 Kilometer von Brasilien entfernt. Dennoch beeinflusst sie den Amazonas-Regenwald mit düngendem Phosphor und Luftpartikeln, die für die Regenentstehung nötig sind. Zu dem Ergebnis kommt eine internationale Forschungsgruppe, die Daten der Meßgeräte des 325 Meter hohen Forschungsturmes ATTO ausgewertet hat. Der steht etwa 180 Kilometer von Manaus entfernt inmitten des Amazonas-Regenwaldes […] mehr »

Brasilien: Erfolgreiches Programm zur Wiederansiedlung von Flußmanatis

Brasilien: Erfolgreiches Programm zur Wiederansiedlung von Flußmanatis

Immer wieder rettet das brasilianische Amazonas-Forschungsinstitut Inpa Peixe-boi und päppelt sie hoch. Jetzt wird es gleich die stattliche Zahl von zehn der Flußgiganten wieder in die freie Natur entlassen – so viel wie noch nie. Die zehn Flußmanatis (Trichechus inunguis) waren Opfer von Wilderern geworden. Von den Mitarbeitern des Amazonasforschungs-Institutes Inpa sind sie gepflegt und […] mehr »

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Amazonas-Schutz: Mit hochauflösenden Satellitenbildern kriminelle Machenschaften bekämpfen

Amazonas-Schutz: Mit hochauflösenden Satellitenbildern kriminelle Machenschaften bekämpfen

Mit einem neuen Kontrollsystem will Brasilien den Amazonas-Regenwald künftig besser vor Kahlschlägen schützen. Das System wird von Verteidigungsminister Raul Jungman als “Revolution“ gefeiert. Als Grundlage dienen Satellitenbilder. Die sind hochauflösend und sollen Rodungen schon im Anfangsstadium oder von kleinen Flächen denunzieren. Neu ist auch, dass sie selbst bei Bewölkung aussagekräftige Informationen liefern, wie es heißt. […] mehr »

Amazonas-Regenwald kurz vor dem Umkippen

Amazonas-Regenwald kurz vor dem Umkippen

Wenn die Abholzung des Amazonas-Regenwaldes nicht bald gestoppt wird, könnte der Rest von ihm unwiderruflich zerstört werden und sich in eine Trockensteppe ähnlich des Cerrado verwandeln. Die Warnung kommt von den Wissenschaftlern Thomas Lovejoy von der George Mason University (USA) und Carlos Nobre vom Klimaforschungsinstitut INCT. Für den größten Regenwald der Welt könnte der unumkehrbare […] mehr »

Deutschland und England förden Schutz Amazonas-Regenwaldes in Millionenhöhe

Deutschland und England förden Schutz Amazonas-Regenwaldes in Millionenhöhe

Deutschland und England haben für den Schutz des Amazonas-Regenwaldes mehrstellige Millionenbeträge zugesichert. Gefördert werden sollen damit spezielle Projekte und ebenso Maßnahmen gegen die illegale Abholzung. In den Bundesstaat Mato Grosso sollen über das deutsche Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) 17 Millionen Euro fließen. Unterstützung erhält dadurch das Projekt “Produzir, Conservar e Incluir – PCI“ (Produzieren, […] mehr »

Amazonas-Regenwald: Weltweit einzigartiger Fisch entdeckt

Amazonas-Regenwald: Weltweit einzigartiger Fisch entdeckt

Ein seltsamer Fisch aus der Amazonas-Region sorgt unter Wissenschaftlern für Aufregung. Er ist von den Forschern nun als “neue“ Art einer ebenso neuen Familie beschrieben worden. Der nur 15 bis 17 Zentimeter große und aalartig anmutende Fisch weist zudem etliche Besonderheiten auf, unter anderem gräbt er sich zum Schutz vor Trockenheit und Feuer tief in […] mehr »

Brasilien verzeichnet 6.624 Quadratkilometer Kahlschläge

Brasilien verzeichnet 6.624 Quadratkilometer Kahlschläge

Der Amazonas-Regenwald hat in Brasilien zwischen August 2016 und Juli 2017 eine Fläche von 6.624 Quadratkilometern verloren. Laut der brasilianischen Regierung haben damit die Kahlschläge im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent abgenommen. Die Zahlen stammen vom Raumforschungsinstitut Inpe. Das ermittelt anhand von Satellitenbildern Kahlschlagsflächen. Im vergangenen Jahr sind laut den Auswertungen täglich etwa 1800 […] mehr »

Forscher protestieren zum Tag Amazoniens

Forscher protestieren zum Tag Amazoniens

Mit Filmen, Vorträgen, Ansprachen und auch Protesten ist am Dienstag (5.) in Brasilien der “Dia da Amazônia” begangen worden. Während vielseits die enorme Artenvielfalt des Amazonas-Regenwaldes hervorgehoben wurde, haben Forscher verschiedener Einrichtungen und Umweltschützer auf die Bedrohungen des einzigartigen Bioms hingewiesen. Kritisiert wurde diverse Bestrebungen, mit denen die Abholzung des Regenwaldes erhöht werden könnte. Auch […] mehr »

Brasiliens Regierung setzt Regenwald in Gefahr

Brasiliens Regierung setzt Regenwald in Gefahr

Die brasilianische Regierung will ein knapp 47.000 Quadratkilometer großes Reservat im Amazonas-Regenwaldes auflösen und Bereiche für den Bergbau meistbietend versteigern. Wegen harrscher Kritik ist jetzt voerst zwar eine Suspendierung angekündigt worden. Vom Tisch ist das Vorhaben damit aber nicht. Weil Brasilien angesichts der Wirtschaftskrise Investoren braucht und auch, weil Präsident Michel Temer seine Verbündeten befriedigen […] mehr »

Buch will Schildkröten Amazoniens schützen

Buch will Schildkröten Amazoniens schützen

Die Land- und Süßwasserschildkröten Amazoniens erhalten eine besondere Hilfe. Das Amazonas-Forschungsinstitut Inpa und die Organisation Wildlife Conservation Society (WCS) haben über die gefährdeten Tiere ein Buch herausgegeben. Mit dem soll nicht nur der neueste Wissenstand über die Verbreitung und die Ansprüche der Schildkröten verbreitet, sondern auch zu deren Schutz angeregt werden. Insgesamt 18 verschiedene Schildkrötenarten […] mehr »