Tomé-Açu – Kolonie des schwarzen Pfeffers

Veröffentlicht am 13. Oktober 2013 - 07:00h unter Amazonas - ABC

tome-acuDer kleine Ort Tomé-Açu im Bundesstaat Pará wurde bekannt durch seine grosse japanische Kolonie – Japaner, die allesamt schwarzen Pfeffer anbauten, wodurch man ihr Gebiet in ganz Brasilien als “Terra da piment-do-reino“ (Erde des Schwarzen Pfeffers) bezeichnete. Inzwischen haben die Japaner aus “Tomé-Açu“ allerdings auch grossen Erfolg mit dem Anbau von Früchten.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)