In Gemeinde Roraimas werden künftig 3 offizielle Sprachen gesprochen

Veröffentlicht am 30. Januar 2015 - 09:59h unter Aktuelles aus Brasilien

7310072324_2c93f5ebb6_zMit Beginn dieses Jahres gibt es im Munizip Bonfim in Brasilien drei offizielle Sprachen. Neben dem Portugiesisch sind dort die beiden Indio-Sprachen Macuxi und Wapichana zu Zweitsprachen erklärt worden. Damit werden künftig auf Schildern die Informationen in drei Sprachen erscheinen. Angepasst werden ebenso die Schulbücher, in öffentlichen Einrichtungen wird es zudem mehrsprachige Mitarbeiter geben.

Seit 2012 wurde die Einführung der Zweitsprachen in der Gemeinde in Roraima bereits diskutiert. Ende 2014 haben die Stadträte schließlich den Beschluß gefasst, den Antrag der Indios und des Institues Insikiran umzusetzen. Für die indigene Bevölkerung bedeutet dies mehr als nur eine Erleichterung im Alltag. Der Schritt stellt für sie ebenso eine Anerkennung ihrer Kultur dar, die mit Hilfe der Sprache lebendig erhalten wird.

Etwa 40 Prozent der 11.000 Einwohner Bonfims sind Indios. Mit dem im Dezember gefassten Beschluß erhalten sie Schulbücher in ihren Sprachen. Unterrichtet werden sollen Macuxi und Wapichana aber nicht nur in den Indio-Schulen, sondern ebenso in den öffentlichen Schulen des Munizips. Lehrer, die bereits seit Jahren Bücher und Unterrichtsmaterial in Indio-Sprachen verfasst haben, erhoffen sich nun auch eine Unterstützung bei der Veröffentlichung der Bücher.

Mit der neuen Regelung muss die Gemeindeverwaltung in den kommenden fünf Jahren mit entsprechenden Übersetzern ausgestattet werden. Gemeinderatsbeschlüsse müssen übersetzt werden und in den öffentlichen Einrichtungen muss zweisprachlich gearbeitet werden, um die indigene Bevölkerung in deren Sprache bedienen zu können. Unterstützung gibt es dabei von den Indio-Organisationen und dem Institut Insikiran, das der Universität von Roraima angegliedert ist.

Nach Informationen des Indio-Museums in Rio de Janeiro gibt es in Brasilien zwischen 150 und 200 indigene Sprachen. Allerdings verweisen Wissenschaftler darauf, dass in den nächsten 15 Jahren etwa ein Drittel von ihnen aussterben wird.

Mit Bonfim gibt es in Brasilien nun drei Munizipe, die mehrsprachlich sind. In São Gabriel da Cachoeira, im Bundesstaat Amazonas wurden die Sprachen Nheengatu, Tukano und Baniwa offiziell anerkannt und in Tacuru (Bundesstaat Mato Grosso do Sul) die Sprache Guarani.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)