Kampagne: Zweifarben-Tamarin soll Herzen der Bevölkerung Amazoniens erobern

Veröffentlicht am 16. Oktober 2015 - 13:25h unter Aktuelles aus Brasilien

pied tamarinDer kleine Zweifarben-Tamarin steht im Mittelpunkt einer Kampagne, mit der für den Schutz des seltenen Primaten geworben werden soll. Erreichen wollen die Umweltorganisationen zudem die Ausweisung weiterer Schutzgebiete für den vom Aussterben bedrohten Bewohner des Amazonas-Regenwaldes.

Der zu den Krallenäffchen gehörende Sauim-de-coleira (Saguinus bicolor), wie er in Brasilien genannt wird, lebt vor allem in Manaus und dessen Umgebung in einem Gebiet von 7.500 Quadratkilometern. Wegen der Abholzung seines Lebensraumes und dem anhaltenden Wachstum der Stadt gilt er mittlerweile als stark gefährdet. Jetzt soll mit einer Kampagne auf ihn aufmerksam gemacht und ein besserer Schutz des Primaten und seines Lebensraumes erreicht werden.

Die Stadt Manaus hat den Zweifarben-Tamarin bereits zum Maskotten der Amazonasmetropole ausgerufen. Mit der Kampagne soll jedoch versucht werden, die Bevölkerung zum Schutz des kleinen Affen azuregen. Geplant sind Medien-Aktionen und Veröffentlichungen in den sozialen Netzwerken. Gestartet wurde darüber hinaus eine Unterschriftenaktion. Ziel dieser ist es, 100.000 Erwachsene zum Unterschreiben einer Petition zu bewegen, mit der die Schaffung neuer Schutzgebiete angestoßen werden soll. Der Großteil der schon vorhandenen Schutzgebiete wird als zu klein erachtet werden, um ein Überleben der Zweifarben-Tamarine zu garantieren.

Am 20. Oktober wird es darüber hinaus spezielle Veranstaltungen geben. Der Tag ist in Brasilien den Sauims gewidmet. Vorgesehen ist die Veröffentlichung des Buches “Sauim-de-coleira: a história de uma espécie ameacada de extinção” (Zweifarben-Tamarin: Die Geschichte einer vom Aussterben bedrohten Art). Geben wird es ebenso eine Foto- und Bilderausstellung von der wissenschaftlichen “Entdeckung“ des Primaten vor 192 Jahren bis in die heutige Zeit sowie Vorträge und Debatten, um die Herzen der Bevölkerung für den kleinen Affen zu gewinnen.

Zusammengeschlossen haben sich für die Kampagne mehrere brasilianische und internationale Organisationen und Umweltverbände sowie öffentliche Einrichtungen. Zurück geht die Initiative auf das Engagement der Organisation “Fauna e Flora Consultoria“.