Amazonien: Tote Bäume werden zu Instrumenten

Veröffentlicht am 4. Dezember 2013 - 23:38h unter Aktuelles aus Brasilien

ukulele-brasilAus Bruchholz wird normalerweise maximal Brennholz. Nicht so im Amazonasurwald. Dort bauen jugendliche Teilnehmer eines Förderprogrammes aus umgefallenen Bäumen Ukulelen. Im Oktober präsentierten sie bereits ihre Kunst bei einem Konzert im berühmten Opernhaus von Manaus, im “Teatro Amazonas”.

In Manacapuru fing es an. Die Stadt liegt 90 Kilometer südwestlich von Manaus, der Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Amazonas. Dort trafen sich auf Initiative der Forstwissenschaftlerin Claudete Catanhede do Nascimento 2011 erstmals 17 Buben und Mädchen zwischen 13 und 17 Jahren, um am Kurs “Instrumente aus dem Holz des Amazonasgebietes selbst bauen” teilzunehmen. Der Kurs ist interdisziplinär und umfasst viele Facetten.

Das für die Instrumente notwendige Holz sammeln die Schüler gemeinsam mit Forschern und einem Instrumentebauer. Sie suchen dabei in Sägereien nach Holzresten, die dort keine Verwendung finden. Sie stöbern nach Holz, das vom Abbruch alter Holzhäuser stammt und durchforsten den Amazonasurwald nach abgestorbenen und umgefallenen Bäumen. Dabei erlangen sie unter anderem Erkenntnisse aus den Bereichen der Biologie und ebenso der Physik. Sie lernen, dass jede Holzart seine ganz spezifischen Eigenarten hat, dass es weiches und hartes Holz gibt, dass der Klang des Instrumentes auch von der verwendeten Holzart abhängt.

Und sie erfahren beim Streifzug durch den Wald ganz nebenbei mehr über das Ökosystem des Amazonas-Regenwaldes und die verschiedenen Baumarten. Sogar darüber, wie sich Holz mit Hilfe der Solar-Energie trocknen lässt lernen sie. Beim Bau der Instrumente werden wiederum technische Fertigkeiten geübt und kommt das Ingenieurswesen zum Tragen. Und weil ein Instrumentenbauer nur dann wirklich gut ist, wenn er das von ihm gefertigte Instrument auch zu verwenden weiß, gibt es ebenso Musik-Unterricht. Die besten unter den Ukulele-Spieler erhalten sogar die Möglichkeit, an Workshops mit Maestro Davi Nunes und Orchesterleitern des Opernhauses teilzunehmen. Das Ergebnis konnten die Besucher des Opernhauses von Manaus unlängst bei einem Kammerkonzert bewundern. Da zeigten die Jugendlichen, dass sie sowohl den Bau als auch die Verwendung der viersaitigen Ukulele beherrschen.

Damit nicht genug. Die Ukulele-Gruppe will sich nun auch am Auswahlverfahren zu einem internationalen Musikfestival beteiligen, das Ende Juli 2014 stattfindet. Es ist Teil der 31. Weltkonferenz der Internationalen Gesellschaft zur Musikerziehung (ISME) und wird zum ersten Mal in Lateinamerika in der südbrasilianischen Stadt Porto Alegre ausgetragen.

Der Kurs “Instrumente aus dem Holz des Amazonasgebietes selbst bauen” ist Teil des Förderprogrammes “Einführung in die Wissenschaft. Mit diesem soll es Mittelschülern ermöglicht werden, in die verschiedenen Disziplinen der Wissenschaft hinein zu schnuppern. Gearbeitet und gelernt wird dabei gemeinsam mit Wissenschaftlern, Lehrern und Praktikern aus der Wirtschaft. Neben vielen Beteiligten ist unter anderem das Nationale Forschungsinstitut Amazônia (kurz Inpa) Träger des Programmes. Das garantiert neben der Wissensvermittlung ebenso eine “Bolsa”, eine finanzielle Förderung der Schüler von monatlich 100 Reais, etwa 35 Euro.

Wer an dem Programm teilnehmen will, muss allerdings gute Schulnoten vorweisen und sich regelmäßigen praktischen und theoretischen Prüfungen unterziehen. Stimmen die Voraussetzungen, können die Schüler zwischen verschiedenen Kursangeboten auswählen. Sie werden angeboten in den Bereichen Ingenieurswesen, Naturwissenschaften, Landwirtschaft, Gesundheit, Chemie, Naturprodukte, Zoologie sowie in Multidisziplinen. Was die Schüler bei den Kursen lernen, präsentieren sie am Ende öffentlich bei einer kleinen Messe und mit den von ihnen verfassten wissenschaftlichen Arbeiten.

Wer weiß, vielleicht wird aus dem ein oder anderen Kursteilnehmer irgendwann einmal ein berühmter Wissenschaftler oder Musiker. Fest steht, dass die Jugendlichen mit dem Programm jede Menge Wissen und Erfahrung sammeln können und dabei gleichzeitig lernen Wissenschaft, Technik, Kultur und Naturschutz zu verbinden, wie der Ukulele-Kurs zeigt.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)