Institut Mamirauá setzt gemeinsam mit Bevölkerung Peixe-boi frei

Veröffentlicht am 14. Januar 2015 - 07:18h unter Aktuelles aus Brasilien

lamantin et bébéMit einem kleinen Fest sind im Reservat für nachhaltige Entwicklung Amanã, diese Woche sechs Amazonas-Seekühe in der Natur ausgesetzt worden. Biologen, Tierärzte und Ozeanographen haben die Jungtiere im Rehabilitationszentrum für Seekühe in den vergangenen zwei Jahren auf ihr Leben in der freien Wildbahn des Amazonas-Regenwaldes vorbereitet. Jetzt soll ihr Verhalten und ihr Wohlergehen mit Hilfe von Sendern überwacht werden.

Die nun ausgesetzten Peixe-boi, wie die Seekühe in Brasilien genannt werden, sind mit nur wenigen Monaten in das Rehabilitationszentrum in Amanã gebracht worden, da sie alleine in der Natur nicht überlebt hätten. In der Regel ernähren sich die Jungtiere die ersten zwei Jahre ihres Lebens von der Muttermilch. Allerdings kommt es immer wieder vor, dass sich erwachsene Tiere in den Netzen von Fischern verfangen oder illegal gejagt werden und ihre Jungtiere zu Waisen werden.

Das im Jahr 2008 vom Institut Mamirauá gegründete Rehabilitationszentrum bindet bei seiner Arbeit die Gemeinschaft mit ein. Auch bei der Freilassung der Peixe-boi wurde nun die Bevölkerung der Siedlung Amanã und weiterer Dörfer des Reservats beteiligt. Auf dem Programm standen verschiedene Aktionen, unter anderem auch zur Umwelterziehung. Schließlich können die vom Aussterben bedrohten Amazonas-Seekühe nur mit Hilfe der Bevölkerung effektiv geschützt werden.

Um zu sehen, wie sich die zwei Männchen und vier Weibchen weiter entwickeln, sind sie mit Sendern ausgestattet worden. Die Forscher erhoffen sich dabei auch Aussagen darüber, ob die Tiere zusammen bleiben, sich an den Migrationsbewegungen ihrer Art beteiligen oder ob sie sich ausreichend ernähren.

Der Peixe-boi Amazoniens (Trichechus inunguis) lebt, anders als seine Verwandten, vor allem in den Flüssen des Amazonas-Beckens. Auch wenn er der kleinste seiner Art ist, kann er immer noch ein Gewicht von 450 Kilogramm erreichen und eine Länge von drei Metern.

Weitere Details zum Peixe-Boi können Sie >>> hier nachlesen

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)