Brasiliens schönste Naturorte erkunden

Veröffentlicht am 22. Februar 2013 - 12:07h unter Aktuelles aus Brasilien

Brasilien, das größte Land in Südamerika, wird bei Touristen aus aller Welt ein immer beliebteres Ausflugsziel. Neben den Megastädten Rio de Janeiro mit seinen berühmten Sandstränden und der Jesusstatue und dem multikulturellen São Paulo ist es vor allem die beeindruckende Naturlandschaft, die so viele Menschen an den Zuckerhut lockt.

Brasiliens Naturschätze

OLYMPUS DIGITAL CAMERAZu den bekanntesten Naturwundern, die es in dem Riesenland zu bestaunen gibt, gehört mit Sicherheit der wasserreichste Fluss der Erde: der Amazonas. Der am längsten Hauptstrang fast 6.450 Kilometer messende Strom entspringt in den Anden und schlängelt sich durch ein dichtes Dschungelgebiet, das auf einer Breite von rund 60 Kilometern auch immer wieder überschwemmt wird. Im Einzugsbereich des Flusses leben rund eine Million Angehörige indigener Gruppen, die von den Gaben des Wassers leben.

Neben der ausgedehnten Region des Amazonas locken die beeindruckenden Wasserfälle von Iguaçu, welche sich aus einer Höhe von über 80 Metern in die Tiefe stürzen. Dieses Schauspiel der Natur schauen sich jedes Jahr hunderttausende begeisterte Touristen aus der Nähe an. Abseits des reißenden Wasserstroms lassen sich im gleichnamigen Nationalpark an der Grenze zu Argentinien viele weitere spektakuläre Dinge, vor allem in Europa unbekannte Tierarten, entdecken.

Erkundung mit dem Fahrrad

Brasilien ist ein Land der unermesslichen Entfernungen, von Nord nach Süd sind es über 4.000 Kilometer, allein in den Nationalparks gilt es weite Strecken zu überbrücken. Dennoch lohnt es sich auch in Brasilien, die Schönheit der Natur auf dem Fahrrad zu erkunden. Mit einem passenden Mountain- oder Crossbike lassen sich auch anspruchsvolle Strecken in hügeligem Gelände oder durch Dschungelzonen hervorragend bewerkstelligen – viel Spaß inklusive. Selbstverständlich darf man dabei in den teils abgelegenen Regionen die nötige Ausrüstung nicht vergessen. Bei längeren Touren mit dem Fahrrad sollte man zudem immer die wichtigsten Werkzeuge für plötzliche Reparaturen zur Hand haben. Schließlich ist nicht sicher, wann sich auf dem Weg durch die Wildnis wieder eine Werkstatt finden lässt.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)