Fussballstar Beckham reist mit dem Motorrad durch den Amazonas-Regenwald

Veröffentlicht am 17. Juni 2014 - 16:54h unter Aktuelles aus Brasilien

beckhamEine etwas andere Tour durch den Amazonas-Regenwald hat der Ex-Fußballstar David Beckham unternommen. Er kreuzte den Urwald mit dem Motorrad. Zukünftig könnte seine Reisetour auch kommerziell angeboten werden. Ausgangspunkt dazu ist ein Dokumentarfilm der englischen BBC, in dem die Reise des ehemaligen Fußballprofis festgehalten wurde.

„Into The Unknown“ lautet der Titel des britischen Dokumentarfilms, bei dem es um Beckhams Reise geht. Der machte sich, nach einer kurzen Stippvisite in einer Favela Rio de Janeiros, auf den Weg nach Manaus. Dort fing das eigentliche Abenteuer an. Mit dabei waren drei Freunde des Fußballers und ein lokaler Reiseführer. Sie schipperten zunächst auf dem Rio Negro entlang. Szenen im Film zeigen Beckham und seine Freunde bei einem Abendessen, im Kanu und dabei, wie sie die Motorräder vom Boot hieven. Schließlich geht es auf zwei Rädern auf einer Erdstraße weiter. Einer der Höhepunkte ist aber der Besuch in einem Indiodorf der Yanomamis, die abseits der sogenannten Zivilisation leben.

Die Reise ist ein Kontrast zwischen Luxus und Abenteuer. Einfache Unterkünfte stehen ebenso auf dem Programm wie Übernachtungen in einem Resort mit Swimmingpool. Beim Amazonasregenwald alleine bleibt es jedoch nicht. Auf dem Rückweg geht es auch noch kurz im Pantanal vorbei, bevor es wieder nach Rio de Janeiro zurückgeht. Warum der Ex-Fußballer das Motorrad als Reisemittel gewählt hat, erklärt er selbst damit, dass er mit Helm nicht erkennbar und deshalb frei sei und Brasilien zum ersten Mal tatsächlich kennenlernen könne.

Zwei Wochen waren die vier Freunde unterwegs. Der Trip wurde letztendlich in 90 Minuten Film festgehalten. Ihre Reise, die den gleichen Titel wie der Dokumentarfilm trägt, soll nun auch über Agenturen angeboten werden. Genaueres hat Beckham darüber allerdings noch nicht verraten. Das soll erst in den nächsten Wochen geschehen.