Manaus ist einer der 6 Austragungsorte der olympischen Fußballspiele

Veröffentlicht am 17. März 2015 - 07:14h unter Aktuelles aus Brasilien

Arena_AmazoniaIm August 2016 wird Manaus wieder Fußballfans aus aller Welt anziehen. Am Montag (16.) erhielt die Amazonasmetropole vom olympischen Komitee die Zusage zum Austragungsort während der Olympiade Rio 2016. Damit wird die innovative Arena da Amazônia Vivaldo Lima wieder zum Schauplatz internationaler Spiele. Erst im Februar ist sie angesichts ihrer herausragenden Architektur zum zweitbesten Stadion der Welt gekürt worden.

Der Wunsch, auch bei den olympischen und parlympischen Spielen als Austragungsort dabei zu sein, wurde schon seit längerem von den Politikern Manaus und des Bundesstaates Amazonas vorgetragen. Noch im Februar war die Beteiligung Manaus jedoch abgelehnt worden. Als Begründung wurde die große Distanz zwischen Rio de Janeiro und der Amazonasmetropole angegeben. Doch Politiker und Fußballfans ließen nicht locker. Immerhin erfolge selbst bei kürzeren Strecken, wie zwischen Rio de Janeiro und São Paulo, die Anreise per Flugzeug und mit diesem Verkehrsmittel sei auch Manaus schnell zu erreichen, argumentierten sie.

Erst am 9. März hat die Arena da Amazônia ihren einjährigen Geburtstag gefeiert. Kurz vor ihrem Jubiläum erhielt sie den Titel des zweitbesten “Stadium of the Year 2014“. Der wurde ihr von einer internationalen Fachjury der site StadiumDB verliehen, die jedes Jahr neu errichtete Stadien bewertet. Zu Buche schlug dabei unter anderem ihr innovatives Design.

Errichtet wurde das multifunktionale Stadion für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 für umgerchnet etwa 223 Millionen Euro. Die etwa 44.000 Zuschauer fassende Arena war dabei Austragungsort der Spiele England und Italien, Kamerun und Kroatien, USA und Portugal sowie Honduras und der Schweiz. Tausende zu den WM-Spielen in Manaus angereiste Touristen zeigten sich begeistert von der historischen Stadt, der Bevölkerung und auch vom Stadion. Jetzt hoffen die Bewohner Manaus diesen Erfolg bei der Olympiade im Sommer 2016 wiederholen zu können.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)