Schweizer Solarflugzeug soll atmosphärische Daten über den Amazonas-Regenwald liefern

Veröffentlicht am 13. Oktober 2015 - 17:37h unter Aktuelles aus Brasilien

AtlantikSolarMit einem unbemannten Schweizer Solarflugzeug sollen über dem Amazonas-Regenwald atmosphärische Daten der Region gesammelt werden. Erhofft werden von dem Projekt weitere Aufschlüsse darüber, wie der Regenwald andere Regionen Brasiliens beim Wetter- und Klimageschehen beeinflusst.

Hinter dem Projekt stehen die Universität Zürichs (ETH) in Partnerschaft mit brasilianischen Einrichtungen, wie dem Centro Gestor e Operacional do Sistema de Proteção da Amazônia (Censipam). Gemessen werden sollen unter anderem die Luftbewegungen, Luftfeuchte, Temperatur und Einstrahlung in Gebieten, die bisher diesbezüglich noch nicht erforscht wurden. Überflogen werden unter anderem schwer zugängliche Teilbereiche des Nationalwaldes Caxiuanã im Bundesstaat Pará.

Hinzu kommt, dass die mit dem Fluggerät gewonnenen Daten präziser sind als die von Satelliten, wie der ETH-Doktorand Philipp Oettershagen erklärt. Zudem sind die Daten schneller zugänglich und ist das System günstiger als etwa ein aufwendiger Einsatz von Ballonen und Meßgeräten über den oft erschwerlichen Erdweg in dem dichten Regenwald.

Andere Studien zeigen bereits, dass ein Großteil der Feuchtigkeit des atlantischen Ozeans von den Winden zum Amazonas-Regenwald transportiert werden und dort mit dem bio-geo-chemischen Kreislauf des Waldes interagieren. Von dort wird die Feuchtigkeit der Amazonas-Region in andere Regionen Brasiliens getragen und geht beispielsweise im Südosten des Landes in Form von Niederschlägen nieder.

Die bei dem Überflug gewonnen Daten könnten ebenso bei der Entwicklung neuer Studien helfen, wie es heißt. Für die Schweizer steht indes der Test ihres unbemannten Solarflugzeuges im Vordergrund, das den Namen AtlantikSolar trägt. Mit einem 81-stündigen Flug in Europa hat es bereits einen Rekord bei unbemannten Flugzeugen unter 50 Kilogramm erzielt. Jetzt soll sich zeigen, wie es um die Autonomie und Resistenz des AtlantikSolar in tropischen Gefilden bestellt ist.

Ausgestattet ist das Solarflugzeug ebenso mit einer hochauflösenden Kamera, mit der 3D- und Infrarotbilder erzeugt und gesendet werden können. Mit einer solchen Ausrüstung könnte die Suche nach Menschen in schwer zugänglichen Regionen erleichtert werden.

Stattfinden soll der Flug am 22. Oktober.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)