Kriminell gelegter Brand zerstört 5.000 Hektar eines Naturschutzgebietes in Amapá

Veröffentlicht am 26. November 2014 - 05:23h unter Aktuelles aus Brasilien

fogo-amapaIm brasilianischen Bundesstaat Amapá bedrohen momentan etliche Brandherde den Amazonas-Regenwald. Am stärksten betroffen ist das Naturschutzgebiet Reserva Biológica Lago Piratuba. Dort wurden bereits 5.000 Hektar nativer Regenwald zerstört. Das Gebiet gilt als Wiege der Artenvielfalt in der zur Grenze zu Französisch-Guyana gelegenen Region. Alles deutet daraufhin, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde, um Büffel einzufangen.

Experten und Vertreter des Schutzgebietes gehen davon aus, dass das Feuer von Viehtreibern gelegt wurde. Die Region ist bekannt für die dort ausgewilderten Büffel, die sich dort ungehindert vermehren und deren Bestand auf 28.000 Tiere geschätzt wird. Die Herden tragen dazu bei, dass immer wieder Wald abgeholzt wird, um neue Weidegründe zu schaffen. Einige Großgrundbesitzer benutzen in dem entlegenen Bundesstaat zudem das Feuer, um ihre Weiden zu säubern.

Vergangene Woche wurden in zwei Tagen 230 Brandherde in Amapá gezählt, 95 Prozent gehen auf die Machenschaften der Menschen zurück. Während die meisten von ihnen klein und einfach zu kontrollieren sind, hat das Feuer in der Reserva Biológica für große Probleme gesorgt. Entdeckt wurde es bereits am 4. November. Seitdem sind über 60 Feuerwehrleute und Helfer im unermüdlichen Einsatz. Der Brand ist jedoch schwer zu bekämpfen, da vor allem die unterirdischen Torfschichten brennen. Um die Flammen einzugrenzen wurde nun über mehrere Kilometer hinweg ein Graben mit einer Tiefe von einem bis 1,5 Meter angelegt. Noch schwelt das Feuer weiter, doch heißt es, dass der Brand nun unter Kontrolle sei. Mittlerweile ermittelt die Polizei gegen die kriminellen Viehtreiber, welche die Katastrophe verursacht haben sollen.

Noch können keine genauen Angaben über das Ausmaß der Zerstörung in dem 392.000 Hektar umfassenden Naturschutzgebiet gemacht werden. Gerechnet wird jedoch schon jetzt mit negativen Auswirkungen auf das ökologische Gleichgewicht der Region.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)