Diese Stars aus dem Amazonasgebiet eroberten die Welt

Veröffentlicht am 27. Mai 2017 - 08:35h unter Aktuelles aus Brasilien

Amazonien ist vor allem für die unglaubliche Schönheit der Natur und die fantastische Tierwelt bekannt. So ist es kein Wunder, dass dieser Teil der Erde auch als Gebiet der Superlative gilt. Der größte zusammenhängende tropische Regenwald sowie der bedeutendste Fluss der Welt, der Amazonas, sind hier angesiedelt. Doch neben der atemberaubenden Natur glänzt Amazonien auch mit vielen populären und erfolgreichen Promis, die nachfolgend einmal beleuchtet werden.

Eine dieser Schönheiten ist das brasilianische Top-Model Gisele Caroline Bündchen, besser bekannt als Gisele Bündchen. Sie erblickte, zusammen mit ihrer zweieiigen Zwillingsschwester, am 20. Juli 1980 in Harizontina, Rio de Grande do Sul das Licht der Welt. Die Bündchens lebten zu dieser Zeit bereits in der sechsten Generation in Brasilien, es lassen sich aber Spuren der Vorfahren nach Deutschland zurückverfolgen. Ihre Mutter meldete die kleine Gisele schon frühzeitig bei Kursen in Modelschulen an. Mit 14 nahm sie dann an ihrem ersten Model-Wettbewerb teil, der von einer professionellen Agentur begleitet wurde. So kam sie unter die fünf Finalistinnen, ab diesem Moment standen ihr quasi alle Türen offen. Schon 1997 wurden von ihr Fotos für den legendären Pirelli-Kalender abgelichtet. Heute ist sie das reichste Model der Welt und zweifache Mutter. Zusammen mit ihrem Mann Tom lebt sie in Boston und in Brentwood (Los Angeles). Damit lebt sie den Traum vieler junger Frauen – nicht nur aus Amazonien.

Der ebenfalls aus Brasilien stammende Mojave erlangt weltweiten Ruhm durch seine Standhaftigkeit und sein gutes Auffassungsvermögen beim Pokern. Die Rede ist von Felipe Ramos, der besser bekannt ist unter den Namen Felipe Mojave. Das Kartenspiel-Ass wurde am 09. Februar 1983 in São Bernardo do Campo, São Paulo geboren. Der junge Brasilianer wuchs in seiner Heimatstadt auf und ist ihr auch bis heute treu geblieben. Mojave studierte Betriebswirtschaft und Marketing, schloss das Studium auch erfolgreich ab und arbeitete auf Finanzmärkten, bis er seine Liebe für das Kartenspiel entdecke und mit dem Pokern erfolgreich wurde. Bereits 2008 nahm er an namhaften Live-Poker-Turnieren teil, seit dieser Zeit steigt er in dieser Welt immer höher und wird immer erfolgreicher. Doch Felipe besitzt noch mehr Talente: Er ist ebenfalls passionierter Musiker. All diese Eigenschaften führten in Kombination dazu, dass Felipe Ramos nicht nur Ambassador für den Pokersport ist, sondern auch darüber hinaus weltweit an Bekanntheit gewinnt.

Amazonien hat sowieso wirklich viele namhafte Musiker hervorgebracht. Zum Beispiel die wunderschöne Sängerin Shakira, die am 02.Februar 1977 in Barranquilla, Kolumbien geboren wurde. Als Tochter eines Libanesen und einer Kolumbianerin wuchs sie in ihrer Geburtsstadt auf und zog erst mit 17 Jahren nach Bogotá. Ihr Heimatland verließ Shakira erst sehr spät, um in den Staaten Karriere zu machen. Bereits seit den 90ern macht sie Musik, doch hier war die junge Künstlerin erstmal eher im spanischsprachigen Raum bekannt; später in den 2000er Jahren schaffte sie dann auch den internationalen Durchbruch. Mit ihrem verführerischen Hüftschwung, der lockigen Mähne und ihrem Hit „Whenever, wherever“, sang und tanze sie sich in die Herzen der Menschen. Mittlerweile hat sie viele Charterfolge und ist zweifache Grammy-Preisträgerin. Ihr neustes Lied Chantaja (ft. Maluma) landete auch direkt in den Top 10 der internationalen Charts. Chantaje heißt so viel wie Erpressung, in dem Song geht es um den Kampf der Geschlechter. Shakira ist definitiv eine Ausnahmekünstlerin, die sich durchsetzen konnte.

Maluma noch ein sehr junger Künstler ist, konnte er in seiner Karriere neben Shakira auch schon mit Ricky Martin und Elvis Crespo zusammenarbeiten. Die internationale Karriere des Künstlers ist 2014 richtig in Gang gekommen, zuvor war er im spanischsprachigen Raum erfolgreich. Zu dieser Zeit machte er seine erste große Tour durch Kanada, Kolumbien, Bolivien, den Vereinigten Staaten, Venezuela und Ecuador. Noch im selben Jahr stand er als Moderator für La Voz Kids, der kolumbianischen Version von The Voice Kids, vor der Kamera. Maluma, dessen bürgerlicher Name Juan Luis Londoño Arias lautet, ist erst 23 Jahre alt und hat in seinem Leben schon eine ganze Reihe an Erfolgen feiern können. Er ist ein Talent, dessen Zukunft sehr vielversprechend aussieht.

All diese Stars haben sich erst in ihren Ursprungsländern rund um den Amazonas einen Namen gemacht, bevor es dann sogar zu internationalem Ruhm weit über die Landesgrenzen gereicht hat. Ihre Lebenswege sind ganz verschieden, doch sie haben eine Gemeinsamkeit: Ihre Verbundenheit zu Amazonien.