Aga-Kröte

Veröffentlicht am 23. November 2011 - 21:35h unter Amphibien
Überblick
  • Spezies: Rhinella marina
  • Familie: Bufonidae (Echte Kröten)
Foto

Terrestrisch und nachtaktiv ist die Aga-Kröte. Die Tiere verstecken sich in kleinen Vertiefungen oder unter gefallenen Bäumen während des Tages. Die Männchen quaken am Ufer von grossen Tümpeln während des ganzen Jahres, aber die Reproduktion findet in erster Linie während der Regenzeit statt. Das Gelege, zwischen 4.000 und 10.000 Eiern, wird auf der Wasseroberfläche deponiert als gelatinöses Band. Die Larven sind schwarz, giftig für Fische, und sie formieren sich zu Gruppen auf dem Grund der Tümpel.

Vorkommen im Reservat

Tritt besonders an den Grenzen des Reservats auf, in bereits durch den Menschen veränderten Arealen.

Allgemeine Verbreitung

Zwischen der südlichen Grenze Amazoniens bis hinauf zum südlichen Texas (USA).

Beschreibung

Männchen 97-116 mm, Weibchen 180-250 mm. Der Rücken ist von warzenartigen Tuberkeln bedeckt. Die Färbung des Rückens weißt unterschiedliche Brauntöne auf, mit schwarzen Flecken. Gut entwickelte paratoide Drüsen hinter den Augen. Die Oberfläche des Bauches ist cremefarben, mit winzigen braunen Punkten – mit oder ohne graue Flecken.

Ähnliche Arten

Jungtiere der Rhinella granulosa ähneln in Form und Färbung den Jungtieren von Rhinella marina, aber die paratoiden Drüsen von Rhinella granulosa sind besonders im jungen Stadium kaum erkennbar, während sie bei Rhinella marina stets gut ausgebildet und sichtbar sind.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)