Kröte

Veröffentlicht am 23. November 2011 - 21:40h unter Amphibien
Überblick
  • Spezies: Rhinella proboscidea
  • Familie: Bufonidae (Echte Kröten)
Foto

Diese Kröte, für die kein deutscher Name bekannt ist, ist terrestrisch und tagaktiv. Während des Tages entdeckt man sie auf Steinen, des Nachts ruhen sie auf Blättern von Büschen auf 20-50 cm über dem Boden. Sie ernähren sich von Asseln, Ameisen, Spinnen, Käfern und Grillen. Die Reproduktion findet zwischen März und Mai statt.

Vorkommen im Reservat

Kommt im gesamten Reservat vor.

Allgemeine Verbreitung

Im westlichen Teil Amazoniens.

Beschreibung

Männchen 46-54 mm, Weibchen 46-55 mm. Die Haut ist bei den Männchen glatt, die der Weibchen ist gekörnt. Der Rücken präsentiert diverse Tönungen in Braun und Schwarz, mit unregelmässigen Flecken, aber einige Individuen sind fast ganz dunkelbraun oder rötlich. Manche haben eine hellere Mittellinie auf dem Rücken. Der Kopf ist dreieckig, mit einem zugespitzten Schnäuzchen. Eine laterale Linie von Warzen zieht sich von der hinteren Seite der Augen bis zum Leistenbereich hin. Der Bauch ist graubraun.

Gruppen zwischen 3 und manchmal auch mehr als 100 männliche und weibliche Tiere versammeln sich während 2-3 Tagen in Tümpeln und Bächen, wo die Männchen Tag und Nacht ihre Stimmen ertönen lassen. Solche Gruppen bilden sich an den verschiedensten Orten während der reproduktiven Phase, aber noch weiss man nicht, ob sich die Tiere mehr als einmal fortpflanzen und ob an verschiedenen Orten. Das Gelege enthält zirka 450 Eier.

Ähnliche Arten

Die Jungtiere können der Dendrophryniscus minutus ähneln, aber die unterscheidet sich durch einen schwarzen Vorderbauch und einen weissen Unterbauch mit schwarzen Flecken.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)