Halsband-Pekari – Cateto

Veröffentlicht am 20. November 2011 - 18:28h unter Säugetiere
Überblick
  • Portugiesisch: Cateto
  • Spezies: Tayassu tajacu
  • Familie: Tayassuidae (Nabelschweine, neuweltliche Schweine oder Pekaris)
  • Ordnung: Artiodactyla (Paarhufer oder Paarzeher)
Foto

Die Halsband-Pekari ähneln unseren Schweinen, sie haben auch den typischen, sehr beweglichen “Schweinerüssel“, mit dem sie ihre Nahrung aufspüren und Gefahren erkennen. Allerdings sind sie, genetisch gesehen, weit entfernt von den Hausschweinen, gehören eher in die Verwandtschaft der Wildschweine und ihrer 36 Unterarten, die aus Europa, Asien und dem extremen Norden Afrikas entstammen.

Vorkommen

Vom US-Staat Texas bis hinunter zum Norden Argentiniens – und im gesamten brasilianischen Territorium und Amazonasbecken.

Lebensraum

Sie sind sowohl in Halbwüsten und Savannen bis in tropischen Wäldern und bewaldeten Höhen verbreitet. Auch in Übergangsgebieten dieser Biotope und in solchen mit weiten Ausdehnungen natürlicher Vegetation, wie zum Beispiel in Amazonien oder im Pantanal.

Nahrung

In erster Linie vegetarische Substanzen (Blätter, Früchte, Samen, Knollen und Wurzeln) – abgerundet mit kleineren Weichtieren.

Fortpflanzung

Die Tragzeit liegt zwischen 142 und 149 Tagen – 1 bis 2 Junge werden geboren – mit 500 bis 600 Gramm Gewicht. Die Jungen sind in der Lage, die Mutter schon ab dem ersten Tag auf ihren Beinchen zu begleiten.

Populations-Status

ungefährdet

IMG_3301 Peccary - Pecari tajacu
IMG_3300 Javelina - Pecari tajacu
Javelina (Tayassu tajacu)
Javelina crossing the trail
Javelina, alert for danger
2016-10-13 Madera Canyon 1
2016-10-13 Madera Canyon 2
Chiquinha...
Cateto | Collared peccary (Tayassu tajacu)
Cateto | Collared peccary (Tayassu tajacu)
Peccary, Collared 7D0907
Peccary, Collared 7D0901
Collared peccary / Saíno
Javelina Davis Mts St Park
Javelina Davis Mts St Park
Javelina
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.
Beschreibung

Das Halsband-Pekari erreicht eine Länge zwischen 75 und 100 Zentimetern, seine Risthöhe liegt zwischen 40 und 50cm. Ein ausgewachsenes Tier bringt zwischen 18 und 25kg auf die Waage. Sein Fell ist grau – am Hals präsentiert es eine ringförmige hellere Zeichnung, wie ein Halsband.

Es sind Territorium gebundene Tiere, dämmerungsaktiv, die in sozialen Gruppen von 2 bis zu 30 Individuen leben. Diese Strategie kann als vorteilhafte Anpassung gegenüber einem einzelnen Tier, gewertet werden, denn die Gruppe bietet dem Einzelnen Schutz vor Beutemachern.

Die Grösse des Territoriums, das von diesen Tieren beansprucht wird, richtet sich nach dem Nahrungsangebot – entsprechend ist auch die Gruppe grösser oder kleiner. Diese Gruppen sind in der Frühe des dämmernden Morgens unterwegs auf Nahrungssuchen – und sie ruhen im Schatten während der heisseren Stunden des Tages.