Marmorierter Prachtantennenwels – Jandiá

Veröffentlicht am 20. November 2011 - 19:32h unter Fische
Überblick
  • Portugiesisch: Jandiá, Bagre pintado
  • Spezies: Leiarius marmoratus
  • Familie: Pimelodidae (Antennenwelse)
  • Ordnung: Siluriformes (Welsartige)
Foto

Der Marmorierte Prachtantennenwels – Leiarius marmoratus – ist ein Fleischfresser. Er ernährt sich von anderen Fischen und Wirbellosen – zum Beispiel Krebsen und Insekten.

Vorkommen

Ist auf ganz Südamerika verbreitet und deshalb in fast allen hydrografischen Becken zu finden.

Lebensraum

Er hält sich am liebsten in ruhigen Buchten der Flussufer auf – in Amazonien.

Beschreibung

L. marmoratus kann etwas länger als 100 cm werden – sein grösstes bisher registriertes Gewicht betrug 12 kg. Man kann ihn leicht mit L. pictus verwechseln, der allerdings nur eine maximale Länge von 60 cm erreicht. Der Körper von letzterem ist braun, mit dunkelbraunen Flecken oder Punkten, und einer blasseren Bauchfärbung. Als Jungfisch präsentiert L. pictus zwei parallel verlaufende, blasse Streifen, die von der Rückenflosse am Körper herunter und dann zur Schwanzflosse verlaufen. Bei beiden Arten sind die maxillaren Antennen in jugendlichem Alter extrem lang und schwarz-weiss gebändert.

Wenn die Fische wachsen, verkürzen sich ihre Antennen, und die Schwanzflossen – leicht abgerundet in der Jugend – bekommen ein ausgeprägteres Profil. Wenn L. marmoratus älter wird (er kann bis zu 20 Jahre leben), wird seine Haut dunkler, und seine dunklen Flecken entwickeln sich zu einem marmorartigen Muster. Beide Spezies besitzen eine breite, segelartige Rückenflosse. Äusserlich gibt es keine Unterscheidungsmerkmale zwischen den Geschlechtern.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)