Feuerbauch – Tucunaré comum

Veröffentlicht am 21. November 2011 - 07:58h unter Fische
Überblick
  • Portugiesisch: Tucunaré comum
  • Spezies: Cichla monoculus
  • Familie: Cichlidae (Buntbarsche)
  • Ordnung: Perciformes (Barschartige)
Foto

Der “Tucunaré“ oder Feuerbauch gehört zu den Raubfischen, deren Nahrung vornehmlich aus kleineren Fischen, Shrimps und eventuell Insekten besteht.

Vorkommen

Tropisches Südamerika östlich der Anden – sehr oft in stehenden Gewässern. In ganz Amazonien verbreitet.

Lebensraum

Hält sich in See- und Flussufern mit Deckung zwischen Wasserpflanzen auf.

Juvy Peacock Bass
Perciformes: Cichlidae
IMG_4455
IMG_4478
cichla orinocensis
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.
Beschreibung

Der “Tucunaré“ gehört zur Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Er unterscheidet sich von anderen Buntbarschen vor allem durch einen tiefen Einschnitt zwischen dem hartstrahligen und dem weichstrahligen Teil seiner Rückenflosse. Er besitzt einen relativ grossen Kopf, eine lang gezogene Maulspalte und konische Zähne. Mit Längen zwischen 26 cm bis 99 cm sind diese Buntbarsche die grössten Vertreter der Familie in Südamerika. Man kann beide Geschlechter dadurch unterscheiden, dass die Männchen grösser sind und eine steilere Stirnpartie präsentieren – und es gibt auch deutliche Unterschiede zwischen jugendlicher und ausgewachsener Färbung. Auffällig ist der schwarz-gelbe Augenfleck an der Schwanzwurzel.

Ihr grosses Gelege von mehreren Tausend Eiern (7.400 wurden bei einem Gelege gezählt) wird offen auf einem Stein abgelegt. Danach kümmert sich das weibliche Tier um die Eier, und das männliche verteidigt ihr Revier. Geschlechtsreif sind die Fische ab einer Länge zwischen 23 und 27 cm – mit einer Länge von zirka 28 cm sind sie “erwachsen“.