Stahlbischof

Veröffentlicht am 4. Dezember 2011 - 11:09h unter Vögel
Überblick
  • Portugiesisch: Azulão-da-Amazônia
  • Spezies: Passerina cyanoides
  • Familie: Emberizidae SubFamilie: Cardinalinae (Kardinäle)
Foto

Der Stahlbischof ist sehr schwer zu beobachten, man kennt eher seinen Gesang. Das Männchen erscheint dunkelblau, mit abgedunkelten Flügeln und Schwanz – das Weibchen ist schokoladenbraun gefärbt.

Körperlänge

16 cm.

Verbreitung

Im gesamten brasilianischen Amazonasgebiet. Auch in Mexiko bis Panama anzutreffen sowie den übrigen Amazonas-Ländern: Guyanas, Venezuela, Kolumbien, Ekuador, Peru und Bolivien. Er ist häufig im Unterholz von Regenwäldern und Überschwemmungs-gebieten – sowohl im Innern als auch an der Peripherie.

Beschreibung

Lebt normalerweise in Paaren, die sich unabhängig von anderen Vögeln fortbewegen. Baut ein schwaches Nest aus Zweigen im Format einer Tasse, man findet es in niederen Büschen. Da hinein legt das Weibchen 2 bläulich-weisse Eier mit rötlichen Punkten.

Keine öffentlichen Fotos mit folgenden Stichwörtern vorhanden: Passerina cyanoides

Bekannt in Brasilien auch unter dem Namen „Azulão-da-mata“.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)