<script>

Rosalöffler

Veröffentlicht am 4. Dezember 2011 - 10:27h unter Vögel
Überblick
  • Portugiesisch: Colhereiro
  • Spezies: Ajaia ajaja
  • Familie: Threskiornithidae (Ibisse und Löffler)
Foto

Auf der Nahrungssuche schwenkt der Rosalöffler seinen löffelartigen Schnabel seitlich hin und her im flachen Wasser, so wirbelt er kleine Beutetiere wie Fischchen, Insekten, Muscheln und Schnecken, Krebse und Shrimps auf.

Körperlänge

87 cm.

Verbreitung

Verbreitet über einen grossen Teil von Brasilien und von den USA bis nach Argentinien. Bewohnt Mangroven, Flussmündungen, Sumpfgebiete und Lagunen mit flachem Wasser.

Beschreibung

Das Gefieder des Rosalöfflers ist im Hals- und Rückenbereich weiss, die Flügel sind rosa und rot und der Vorderkopf ist schwarz und nicht mit Federn bedeckt. Er besitzt einen abgeflachten Schnabel, der am vorderen Ende verbreitert ist – dadurch gleicht er einem Löffel, was ihm auch seinen volkstümlichen Namen eingebracht hat (Löffler).

_RDX3502.jpg
_RDX3390.jpg
_DL52438.jpg
Rosalöffler
Punaibis, Rosalöffler
_M4_5189.jpg
Rosalöffler (Lat. Ajaia ajaja)
Rosalöffler (Lat. Ajaia ajaja)
Rosalöffler (Lat. Ajaia ajaja)
Rosalöffler (Lat. Ajaia ajaja)
Rosalöffler (Lat. Ajaia ajaja)
Rosalöffler (Lat. Ajaia ajaja)
Rosalöffler (Lat. Ajaia ajaja)
Rosalöffler (Lat. Ajaia ajaja)
Rosalöffler (Lat. Ajaia ajaja)
Rosalöffler (Lat. Ajaia ajaja)
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.

Lebt in der Regel innerhalb kleiner Verbände, die jene Fischzüge im Kollektiv veranstalten – mehrere Exemplare schreiten Seite an Seite durchs Wasser und scheuchen die Beutetiere gemeinsam auf.

Bekannt in Brasilien auch unter den Namen „Colhereiro-americano und ajajá“ (in der indianischen Tupi-Sprache ist „aiaia“ = der mit dem Kropf).

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)