Oophagous Schlankbein Laubfrosch

Veröffentlicht am 28. Januar 2012 - 13:51h unter Amphibien
Überblick
  • Spezies: Osteocephalus oophagus
  • Familie: Hylidae (Laubfrösche)
Foto

Die Rückenfärbung des Oophagous Schlankbein Laubfrosch schwankt zwischen hellem und dunklem Braun. Einige Individuen besitzen eine hellbraune Linie in der Rückenmitte. Die Schenkel präsentieren transversal verlaufende dunkelbraune Streifen. Die Iris ist golden mit radialen schwarzen Linien. Die Männchen besitzen zwei Schallblasen, die seitlich am Kopf sitzen. Der Bauch ist weisslich bis cremefarben.

Vorkommen im Reservat

Im gesamten Reservat ist er häufig.

Allgemeine Verbreitung

Amazonasbecken und Guyana, Surinam und Französisch Guyana.

Beschreibung

Männchen 71-92 mm, Weibchen 90-101 mm. Der Rücken bei den Weibchen ist glatt, bei den Männchen gekörnt. Arborícol (lebt vor allem in Baumkronen) und nachtaktiv. Man findet sie in primären und sekundären Waldgebieten. Leicht zu entdecken an Stämmen und Ästen. In der Reproduktionszeit versammeln sie sich in Gruppen und quaken dann auf Büschen oder untergetaucht in kleinen Wasserläufen. Sie reproduzieren sich während des ganzen Jahres – nach starken Regenfällen – jedoch in grösserer Frequenz gegen Anfang der Regenperiode.

Das Gelege enthält zirka 2.000 schwarze Eier und wird als gallertartige Schicht auf der Wasseroberfläche von temporären Tümpeln abgelegt. Die Quappen sind fressgierige Räuber der eigenen und fremden Eier.

Ähnliche Arten

Was die Färbung betrifft, kann man sie mit “Osteocephalus oophagus“ verwechseln, aber beim “O. oophagus“ unterscheiden sich die Männchen dadurch, dass sie nur eine Schallblase besitzen, die ausgewachsenen Tiere sind kleiner, und einige Individuen besitzen viele weissliche Flecken an den Seiten.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)