Fringe Lippenlaubfrosch

Veröffentlicht am 28. Januar 2012 - 14:16h unter Amphibien
Überblick
  • Spezies: Scinax garbei
  • Familie: Hylidae (Laubfrösche)
Foto

Der Kopf des Fringe Lippenlaubfrosch ist abgeflacht, mit einer dreieckigen Relief-Markierung auf der Rückenpartie zwischen den Augen. Der Rücken ist hell- bis dunkelbraun gefärbt, mit dunkleren Flecken. Die Leistenregion ist grün und kann sich über beide Körperseiten erstrecken. Die Schenkel besitzen einen grünen Längsstreifen, innen und aussen, und abwechselnde Querstreifen in schwarz und hellbraun bis gelb. Der Bauch ist weiss mit einer gräulichen Kehlpartie. Die Iris ist cremefarbig, mit einem dunkelroten Fleck im hinteren Teil.

Vorkommen im Reservat

Kommt im gesamten Reservatsgebiet vor, ist aber nicht sehr häufig.

Allgemeine Verbreitung

Amazonasbecken, Bolivien, Peru, Ekuador und Kolumbien.

Beschreibung

Männchen 42-46 mm, Weibchen 48 mm. Das Maul ist spitz, die Nasenlöcher sitzen auf der Spitze. Sie haben hervorstehende konische Tuberkeln über den Augen und entlang der Unterlippe.

Arboricol (lebt vor allem in Baumkronen) und nachtaktiv. Die Reproduktion findet in der Regenperiode statt – November bis Mai – in grösseren Wassertümpeln. Die Männchen quaken in vertikaler Position, mit dem Kopf nach unten. Das Gelege enthält zirka 550 Eier. Die Larven sind hellgrün und besitzen einen labialen Höcker, mit dem sie sich leicht von anderen Larvenarten unterscheiden lassen.

Ähnliche Arten

Es gibt keine ähnliche Spezies im Reservat.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)