Kaieteur – Nationalpark in Guyana

Veröffentlicht am 11. Dezember 2011 - 14:02h

Der Kaieteur-Nationalpark liegt in der Region Potaro-Siparuni im Herzen Guyanas. Er wurde bereits 1929 gegründet und ist bislang der einzige Nationalpark des südamerikanischen Landes. Ursprünglich umfasste er lediglich eine Größe von 10 km², wurde jedoch durch im Jahr 1999 durch ein Dekret des damaligen Staatspräsidenten auf 630 km² erweitert. In dem Naturschutzgebiet, welches sich durch eine extrem hohe Biodiversität auszeichnet, liegen die berühmten und mehr als imposanten Kaieteur-Fälle. Verwaltet wird das mit dichtem amazonischen Regenwald bedeckte Gebiet von einer eigenen Park-Kommission, die auch zahlreiche Touren durch die Öko-Oase anbietet.

Biodiversität

Der Kaieteur-Nationalpark wirbt damit, einer der wenigen Orte weltweit zu sein, wo man vom Aussterben bedrohte Tierarten noch bewundern kann. So ist die Region unter anderem Lebensraum des winzigen Guyana-Goldfroschs, der sein ganzes Leben in den mit Wasser gefüllten Blättern einer Bromelienart verbringt. Auch Mauersegler können beobachtet werden, wenn sie sich am frühen Morgen aus dem Schutz der Wasserfälle lösen und auf Nahrungssuche gehen. Weitere Highlights einer Wanderung durch den Regenwald ist die Suche nach dem Ozelot – einer gefleckten Katze – oder dem Cayenneklippenvogel – besser bekannt als Felsenhahn.

Die reiche Tierwelt des Parks beinhaltet zudem bis zu 20 Zentimeter große blaue Schmetterlinge, seltene Echsen, den Guyana-Brüllaffen, Waldhunde und die Grünflügelaras mit ihren auffallend roten Köpfen. Offizielle Zahlen gehen zudem von bis zu 20.000 Pflanzenarten aus, die auf dem Areal anzutreffen sind, 35 Prozent davon sollen endemisch sein.

Infrastruktur

Das tropische Paradies inmitten des undurchdringlichen Regenwaldes ist am besten per Flugzeug zu erreichen. Ausgangspunkt ist stets der Ogle International Airport in Georgetown, regelmäßige Linienflüge in Kleinmaschinen bietet Air Services Limited an. Zudem können über Air Guyana, Roraima Airways und Trans Guyana Airways Charterflüge in den Nationalpark gebucht werden.

Die Landbahn befindet sich in der Nähe eines kleinen Gästehauses, welches bereits 1975 errichtet und 2003 renoviert wurde. Das pittoreske Gebäude verfügt über zwei Schlafzimmer, Bad, Küche, Speisesaal und Veranda. Für größere Gruppen können bis zu ach Hängematten montiert werden. Die Stromversorgung (110V) wird über eine Solaranlage sichergestellt, ausreichend Trinkwasser und Nahrungsmittel zur Selbstversorgung müssen mitgebracht werden.

Kaieteur Falls....Guyana
Chutes de Kaieteur au Guyana
Kaieteur Falls - Guyana
GUYANA/
GUYANA/
Kaieteur waterfall valley
Kaieteur waterfall
Waterfalls - guyana
Waterfalls - guyana
Waterfalls - guyana
Waterfalls - guyana
Waterfalls - guyana
Waterfalls - guyana
Waterfalls - guyana
Waterfalls - guyana
Waterfalls - guyana
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.

Ebenfalls in die Anlage integriert wurde eine Besucherzentrum mit Cafeteria und ein kleiner Shop, wo man sich nicht nur vor einer anstrengenden Tour erholen sondern auch gleich das passende Souvenir für sich selbst oder die Daheimgebliebenen erwerben kann. In einem Raum kann man sich zusätzlich über die Flora und Fauna sowie die Geschichte des Nationalparks informieren.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)