Lanzenotter – Jararacão

Veröffentlicht am 21. November 2011 - 10:09h unter Reptilien
Überblick
  • Portugiesisch: Jararacão
  • Spezies: Bothrops moojeni
  • Familie: Viperidae (Vipern oder Ottern)
  • Ordnung: Squamata (Schuppenkriechtiere)
Foto

Die Lanzenotter ist ein nachtaktives, bodenständiges Reptil. Die Spezies versteckt sich in Höhlen oder hohlen Baumstämmen. Ihre natürlichen Beutejäger sind die Muçurana (Ungiftige Schlange, die andere frisst), die Opossums, die Raubvögel, die Wildhunde und der Mähnenwolf.

Vorkommen

In den brasilianischen Bundesstaaten Goiás, Maranhão, Mato Grosso do Sul, Minas Gerais, Paraná, Piauí, São Paulo und Tocantins und weiteren Teilen Amazoniens.

Lebensraum

Savannen und Cerrados.

Nahrung

Vögel, Eidechsen, Amphibien und auch kleinere Säugetiere.

Fortpflanzung

Lebendgebärend – in der Regel ein einziges Nest mit Jungen pro Jahr. Es pflegen pro Mal zwischen 12 und 14 Junge geboren zu werden. Die Tragzeit dauert etwa 4 Monate.

Bothrops moojeni Hoge, 1966
Bothrops moojeni Hoge, 1966
Bothrops moojeni Hoge, 1966
Bothrops moojeni Hoge, 1966
Bothrops moojeni Hoje 1966
Bothrops moojeni Hoge 1966
Bothrops moojeni Hoge
Bothrops moojeni Hoge
Bothrops moojeni Hoge
Bothrops moojeni Hoge
Bothrops moojeni Hoge
Bothrops moojeni Hoge
Brazilian Lancehead
Bothrops moojeni
Brazilian Lancehead - Bothrops moojeni
Brazilian Lancehead - Bothrops moojeni
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.
Beschreibung

Wie auch bei anderen Spezies, besitzt das weibliche Reptil einen kürzeren Schwanz als das männliche. Diese Schlange ist auch unter der Bezeichnung “Caiçara“ bekannt – sie kann leicht 1,50 Meter Länge und mehr erreichen.

Die Färbung der Jungen kann unter Umständen ganz unterschiedlich ausfallen – dies nennt man “Polimorfismus“.

In der Regel präsentiert sich auch das ausgewachsene Exemplar in einer helleren Färbung als die anderen Jararacas. Und nicht nur das. Die Zeichnung auf ihrem Rücken kann aus dunkelblauen Dreiecken oder Bögen, mit weissen Begrenzungslinien, bestehen.

Unter normalen Umständen kann die Lanzenotter zirka 15 Jahre alt werden. Nicht zu vergessen: Zur Gruppe “Bothrops“ gehören 18 Schlangen-Spezies – alle giftig!