Rotbauch-Springaffe – Zogue-zogue

Veröffentlicht am 21. November 2011 - 22:19h unter Säugetiere
Überblick
  • Portugiesisch: Zogue-zogue
  • Spezies: Callicebus moloch
  • Familie: Pitheciidae (Schweifaffen oder Sakiaffen)
  • Ordnung: Primates (Primaten oder Herrentiere)
Foto

Der Rotbauch-Springaffe oder im Volksmund als “Zogue-zogue“ bezeichnete Affe ist auch als “Saá, Sauá, Uapuçá und Arabasu“ bekannt – sein Lebenszyklus ist relativ kurz – nur 13 Jahre.

Vorkommen

Endemisch in Brasilien – kommt vor in den Bundesstaaten Amapá, Amazonas, Mato Grosso und Pará.

Lebensraum

Amazonas-Regenwald.

Nahrung

Blätter und weiche Samenkerne, Früchte, Insekten und Bambussprossen.

Fortpflanzung

Die Tragzeit des Weibchens dauert 136 Tage – es wird in der Regel nur ein Junges geboren. Die Geschlechtsreife ist in einem Alter von 30 Monaten erreicht.

Populations-Status

nicht gefährdet

Dusky titi monkey (Callicebus moloch) seen from the metal canopy tower at Sacha Lodge by  Río Napo, Ecuador.  Spotted during a birding trip organized by Field Guides Inc.
Red-bellied titi/Zogue-zogue (Callicebus moloch)
Dusky Titi Monkey
Z de Zogue-zogue
Dusky Titi Monkey
Dusky Titi Monkey
Dusky Titi Monkey
Orabussu Titi
Orabussu Titi
Orabussu Titi
Orabussu Titi
Orabussu Titi
Orabussu Titi
Orabussu Titi
Orabussu Titi
Orabussu Titi
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.
Beschreibung

Sowohl sein volkstümlicher Name “Zogue-zogue“ als auch sein wissenschaftlicher Callicebus moloch, versuchen gewissermassen das zu übersetzen, was an ihm besonders auffällt:

Der populäre brasilianische Name reproduziert die Töne, welche dieser Affe frühmorgens und vor Nachteinbruch von sich gibt – nicht zuletzt, um sein Territorium zu markieren. Der wissenschaftliche Name bedeutet “Schöner Affe“ – und tatsächlich ist es unmöglich, nicht von ihm entzückt zu sein!

Sein Gewicht schwankt zwischen 700 und 1.200 Gramm. In freier Natur bewegt er sich auf seinen vier Beinen – zum einen in regulären Schritten, zum andern in Sprüngen. Als ein besonderes Charakteristikum: Der obere Kopfteil, Rumpf und Beine, können drei verschiedene Farben aufweisen: Gelb, Grau und Rotbraun.

Während die Koteletten und die Unterseite seines Rumpfes zu blassem Orange bis orangenem Gelb tendieren. Und etwa die zweite Hälfte des Schwanzes hat längere, pinselartige Haare.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)