Parque Nacional do Jáu – Hort der Artenvielfalt

Veröffentlicht am 28. September 2013 - 07:00h unter Amazonas - ABC

parque-do-jauDer Jaú-Nationalpark oder Parque Nacional do Jáu im Bundesstaat Amazonas ist eine der grössten Reserven an tropischem Regenwald der Welt. Er beherbergt 120 Arten von Säugetieren und 208 Fischarten auf einer Fläche von 2.272.000 Hektar. Das nach dem Rio Jaú, einem Nebenfluss des Amazonas, benannte Schutzgebiet wurde am 24. September 1980 gegründet und im Jahr 2000 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt und ist daher auch unter den Namen zentral-amazonisches Naturschutzgebiet und Schutzgebiet Zentral-Amazonas bekannt.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)