<script>

News zu Abholzung & Co. » Seite 3

Aktuelle Informationen, Grafiken, Daten, Zahlen und Fakten über die fortschreitende Zerstörung des Regenwaldes im Amazonas und die Vernichtung des Lebensraumes der dortigen teilweise noch unkontaktierten indigenen Bevölkerung.

38 Fauna-Arten ausgestorben

38 Fauna-Arten ausgestorben

Bereits 38 Fauna-Arten sind durch Waldzerstörung in Amazonien ausgestorben. Die Wissenschaftler haben vier Szenarios für die Amazonasstaaten entworfen – die Erwartungen sind gespensterhaft durch die Konstruktionspläne von 22 Wasserkraftwerken in der Region. Ein Artikel in der Online-Edition der Zeitschrift “Science“ bestätigt, dass durch die Waldabholzung in Amazonien bereits 38 katalogisierte Spezies ausgestorben sind. Davon sind […] mehr »

Die bedrohten Arten der “Roten Liste”

Die bedrohten Arten der “Roten Liste”

Wussten Sie, dass bisher 96% der auf unserem Planeten existenten Arten hinsichtlich einer eventuellen Bedrohung durch Aussterben überhaupt noch nicht untersucht worden sind? Und, dass sich allein unter den 4% der bereits untersuchten Arten um die 20.000 auf der so genannten “Roten Liste“ der IUCN (Internationale Union für die Erhaltung der Natur) als “bedrohte Arten“ […] mehr »

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Correa bekräftigt Forderung nach Ausgleichszahlungen für Naturschutz

Correa bekräftigt Forderung nach Ausgleichszahlungen für Naturschutz

Ecuadors Staatspräsident Rafael Correa hat im Rahmen der UN-Nachhaltigkeitskonferenz in Rio de Janeiro (Rio+20) seine Forderungen nach internationalen Ausgleichszahlungen bekräftigt, um die Erdöl-Exploration im Yasuni-Nationalpark einzustellen. Correa stellte das umstrittene Projekt in einer Sitzung vor, an der auch die chilenische Ex-Präsidentin und derzeitige Leiterin der UN-Frauen-Organisation, Michelle Bachelet, sowie die Leiterin der UN-Entwicklungsprogrammes UNDP, Helen […] mehr »

Pará: Menschen müssen im Kampf gegen Abholzung mithelfen

Pará: Menschen müssen im Kampf gegen Abholzung mithelfen

Laut dem Gouverneur des brasilianischen Bundesstaates Pará, Simão Jatene, hat seine Region in den letzten Jahren den größten Beitrag zur Verminderung der Treibhausgase innerhalb der Amazonasstaaten geleistet. Allerdings trage hierbei die Gesellschaft eine große Mitverantwortung, damit der Kampf gegen die illegale Abholzung erfolgreich fortgeführt werden könne. In einem Interview mit dem AmazonasPortal erklärt er, dass […] mehr »

Greenpeace: „Illegaler Holzeinschlag ist ein chronisches Problem Brasiliens!“

Greenpeace: „Illegaler Holzeinschlag ist ein chronisches Problem Brasiliens!“

Für die Umweltschutzorganisation Greenpeace ist der illegale Holzeinschlag in Brasilien ein „chronisches Problem“. Dies betonte Greenpeace-Urwaldexperte André Muggiati im Rahmen einer Aktion im Hinterland von Santarém im Bundesstaat Pará. Die Aktivisten entdeckten dort an sieben verschiedenen Stellen illegale Holzlager im nativen Regenwald. „Es ist hier schon chronisch: seit über 10 Jahren zeigt Greenpeace hier verbotene […] mehr »

Brasilien: Senat befürwortet neues Waldgesetz

Brasilien: Senat befürwortet neues Waldgesetz

Der brasilianische Senat hat am frühen Mittwochmorgen (7.) das umstrittene Waldgesetz befürwortet. 59 Senatoren stimmten für die von der Umweltkommission des Senats eingearbeiteten Änderungen, neun votierten dagegen. Das Gesetz war bereits im Mai vom Abgeordnetenhaus beschlossen worden, die Parlamentarier müssen nun jedoch erneut über die Änderungen abstimmen, bevor es im letzten Schritt Staatspräsidentin Dilma Rousseff […] mehr »

Brasiliens Regierung gesteht mögliche erhöhte Abholzung durch neues Waldgesetz ein

Brasiliens Regierung gesteht mögliche erhöhte Abholzung durch neues Waldgesetz ein

Die in Brasilien angestrebte Reform des Waldgesetzes könnte Abholzungen in nicht vorhersagbarem Umfang provozieren. Dies erklärte der brasilianische Staatssekretär für Klimawandel im Umweltministerium, Eduardo Assad im Rahmen der UN-Klimakonferenz im südafrikanischen Durban. Assad betonte jedoch, die von Senat in der letzten Woche abgeänderte Vorlage sei „wesentlich positiver“ als vom Parlament zuvor beschlossen. Die Gesetzesänderung liegt […] mehr »

Brasilien bescheinigt Amazonas niedrigste Abholzungsrate in 24 Jahren

Brasilien bescheinigt Amazonas niedrigste Abholzungsrate in 24 Jahren

Der Regenwald im brasilianischen Amazonas hat zwischen August 2010 und Juli 2011 insgesamt 6.238 Quadratkilometer Waldes verloren. Dies gab die staatliche Projekt zur Überwachung der Entwaldung im Amazonas (PRODES) bekannt. Es soll damit die niedrigste jährliche Rate seit Beginn der Statistik im Jahr 1988 sein. Die Auswertung erfolgte anhand von Satellitenaufnahmen durch die nationale brasilianische […] mehr »

Geplante Änderungen am Waldgesetz in der Kritik

Geplante Änderungen am Waldgesetz in der Kritik

Im Brasilien geraten die geplanten Änderungen beim Waldgesetz immer stärker in die Kritik. Laut einer Umfrage lehnen 85 Prozent der Menschen im größten Land Südamerikas eine Neuregelung ab, sollte diese zu Lasten des atlantischen oder amazonischen Regenwaldes gehen. Und alles sieht derzeit danach aus, als würden von der Gesetzesänderung vornehmlich Großgrundbesitzer und die Agrarlobby profitieren, […] mehr »