<script>

Nachrichten aus Amazonien » Seite 37

Aktuelle Amazonas – Nachrichten aus den südamerikanischen Ländern Bolivien, Brasilien, Ecuador, Franz.-Guayana, Guyana, Kolumbien, Peru, Suriname und Venezula.

Pará: Menschen müssen im Kampf gegen Abholzung mithelfen

Pará: Menschen müssen im Kampf gegen Abholzung mithelfen

Laut dem Gouverneur des brasilianischen Bundesstaates Pará, Simão Jatene, hat seine Region in den letzten Jahren den größten Beitrag zur Verminderung der Treibhausgase innerhalb der Amazonasstaaten geleistet. Allerdings trage hierbei die Gesellschaft eine große Mitverantwortung, damit der Kampf gegen die illegale Abholzung erfolgreich fortgeführt werden könne. In einem Interview mit dem AmazonasPortal erklärt er, dass […] mehr »

Rio Negro: Vorläufiger Stillstand knapp unter 30-Meter-Marke

Rio Negro: Vorläufiger Stillstand knapp unter 30-Meter-Marke

Der Pegel des Rio Negro bei Manaus hat sich in den vergangen 24 Stunden nicht weiter erhöht und stand am Mittwoch (30.) bei 29,97 Metern knapp unter der magischen Marke von 30 Metern. In den Tagen zuvor war der mächtige Amazonas-Zufluss noch täglich um rund einen Zentimeter angestiegen. Experten schliessen jedoch einen weiteren Anstieg um […] mehr »

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Hochwasser in Amazonien: Mittlerweile in 50 Städten Notstand ausgerufen

Hochwasser in Amazonien: Mittlerweile in 50 Städten Notstand ausgerufen

Der Pegel des Rio Negro steigt immer weiter und könnte Anfang Juni in Manaus die magische Schwelle von 30 Metern erreichen. Wie der Zivilschutz des Bundesstaates Amazonas am Mittwoch (23.) mitteilte, wurde bislang in 50 der 62 Gemeinden des Bundesstaates der Notstand ausgerufen. Rund 80.000 Familien oder über 300.000 Menschen sind direkt vom Rekord-Hochwasser betroffen. […] mehr »

Special: Jahrhundertflut am Amazonas 2012

Special: Jahrhundertflut am Amazonas 2012

Der Rio Negro bei Manaus hat ein neues Allzeithoch erreicht und den bisherigen Rekord aus dem Jahr 2009 übertroffen. Im überwiegenden Teil aller Städte und Gemeinden des Bundesstaates Amazonas wurde bereits der Notstand ausgerufen, über 100.000 Menschen sind direkt von den Überschwemmungen betroffen. Bis Ende Mai könnte der Amazonas-Zufluss weiter ansteigen und sogar erstmalig in […] mehr »

Jahrhundertflut: Rio Negro erreicht erreicht neuen Rekord-Höchststand

Jahrhundertflut: Rio Negro erreicht erreicht neuen Rekord-Höchststand

Der Rio Negro im brasilianischen Amazonas hat den höchsten Stand seit Einführung der Messungen vor 110 Jahren erreicht. Am frühen Mittwochmorgen lag der Pegel des Amazonas-Zuflusses im Hafen von Manaus mit 29,78 Meter genau einen Zentimeter über dem bisherigen Rekordwert aus dem Jahr 2009. Die brasilianische geologische Dienst CPRM geht davon aus, dass der Fluss […] mehr »

Manaus: Noch zwei Zentimeter bis zur Jahrhundertflut

Manaus: Noch zwei Zentimeter bis zur Jahrhundertflut

Die Prognosen der Experten scheinen sich zu bewahrheiten: der Rio Negro bei Manaus wird vermutlich in der Nacht zum Mittwoch (16.) auf einen neuen Rekordwert ansteigen. Am Dienstag lag der Pegel des Amazonaszuflusses mit 29,75 Meter nur noch zwei Zentimeter unter seinem bisherigen Höchststand von 29,77 Meter im Jahr 2009. Das Hochwasser hat bereits weite […] mehr »

Experten rechnen mit neuer Jahrhundertflut am Amazonas

Experten rechnen mit neuer Jahrhundertflut am Amazonas

Im Norden Brasiliens rechnen die Experten für die kommenden Wochen mit einer neuen Jahrhundertflut am Amazonas. Der Rio Negro könnte demnach Anfang Juni den höchsten Wasserstand seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1902 erreichen. Wie das brasilianische geologische Institut CPRM am Mittwoch (2.) mitteilte, sei bei schlechter Wetterlage sogar ein Pegelstand von bis zu 30,13 […] mehr »

Überschwemmungen: Über 60.000 Familien erhalten ‚Cartão Amazonas Solidário‘

Überschwemmungen: Über 60.000 Familien erhalten ‚Cartão Amazonas Solidário‘

Nicht nur entlang des Rio Negro und in Manaus blicken die Menschen mit Sorge auf den stetig steigenden Wasserspiegel. Auch am Rio Solimões und seinen Zuflüssen Juruá und Madeira flüchten seit Wochen tausende Menschen vor dem andauernden Hochwasser. Nach jüngsten Informationen des Zivilschutzes sind mittlerweile über 60.000 Familien von Überschwemmungen betroffen, in 25 Gemeinden des […] mehr »

Rio Negro steigt weiter an: Manaus droht erneut Rekordflut

Rio Negro steigt weiter an: Manaus droht erneut Rekordflut

Der Rio Negro bei Manaus steigt immer weiter an und lag am Sonntag bei 29,07 Metern. Damit stieg der Zufluss des gewaltigen Amazonas in nur rund drei Tagen um 30 Zentimeter. Experten schliessen mittlerweile nicht mehr aus, dass in diesem Jahr das Rekordniveau von 2009 erreicht werden könnte. Damals war mit 29,77 Metern der höchste […] mehr »

Colin Firth kämpft für Awá-Indianer in Brasilien

Colin Firth kämpft für Awá-Indianer in Brasilien

Oscar-Preisträger Colin Firth will ein bedrohtes Indio-Volk im Amazonas retten. In einer am Mittwoch gestarteten Kampagne setzt sich der beliebte Schauspieler für das Schicksal der Awá ein. Der 51-jährige richtet sich dabei in einem Video konkret an den brasilianischen Justizminister, die Zerstörung des amazonischen Regenwaldes zu stoppen. Laut der Menschenrechtsorganisation Survival International, die sich vornehmlich […] mehr »