<script>

Aktuelles aus Brasilien » Seite 28

Aktuelle Nachrichten und Informationen von Politik über Kultur bis zur Natur aus der größten Amazonasregion Brasilien mit seinem unendlichen Regenwald.

Brasiliens schönste Naturorte erkunden

Brasiliens schönste Naturorte erkunden

Brasilien, das größte Land in Südamerika, wird bei Touristen aus aller Welt ein immer beliebteres Ausflugsziel. Neben den Megastädten Rio de Janeiro mit seinen berühmten Sandstränden und der Jesusstatue und dem multikulturellen São Paulo ist es vor allem die beeindruckende Naturlandschaft, die so viele Menschen an den Zuckerhut lockt. Brasiliens Naturschätze Zu den bekanntesten Naturwundern, […] mehr »

Tierart – Boom in Amazonien

Tierart – Boom in Amazonien

Im Amazonas Gebiet in Südamerika werden auch nach mehr als 500 Jahren seit der Entdeckung immer wieder neue Tierarten entdeckt. Jährlich zieht es Forscher und andere Neugierige in die dicht von Flora und Fauna besiedelten Amazonas-Gebiete, die den artenreichsten und größten Regenwald auf der Welt formen. Jedes Jahr werden Berichte von Natur- und Ökologiewissenschaftlern erstellt, […] mehr »

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Abholzung im Amazonasgebiet um fast 400% gestiegen

Abholzung im Amazonasgebiet um fast 400% gestiegen

Die Abholzung im Amazonas ist erneut dramatisch angestiegen. Nach jüngsten Auswertungen von Satellitenbildern wurde im brasilianischen Amazonasgebiet im Oktober 2012 ein Anstieg von 377 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum registriert. Demnach sind innerhalb von 30 Tagen insgesamt 487 Quadratkilometer nativer Regenwald der Motorsäge oder dem Feuer zum Opfer gefallen. Ein Jahr zuvor waren es 102 Quadratkilometer […] mehr »

Amazonas-Kreuzfahrten voll im Trend

Amazonas-Kreuzfahrten voll im Trend

Der gigantische Amazonas mit seinen undurchdringlichen Regenwäldern in Brasilien ist nicht nur ein beliebtes Urlaubsziel für Entdeckungs und Abtenteuerreisen, auch immer mehr Kreuzfahrtschiffe steuern die Urwaldwaldmetropole Manaus an und bieten so Touristen aus dem In- und Ausland bei allem Komfort einen Blick auf die Naturschönheiten der Region. Alleine in der kommenden Saison 2012 / 2013 […] mehr »

Abholzung im Amazonasgebiet Brasiliens weiter rückläufig

Abholzung im Amazonasgebiet Brasiliens weiter rückläufig

Die Abholzung im brasilianischen Amazonasgebiet ist nach jüngsten Daten weiter rückläufig. Wie das nationale Weltraumforschungsinstitut Inpe nun mitteilte, sank die Zerstörung des einzigartigen Ökosystems zwischen dem 01. Januar und 15. August dieses Jahres um 17 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Für die Berechnung der Zahlen wurden im Rahmen des Projekts „Erkennung der Abholzung in Echtzeit“ (Deter) […] mehr »

Affen aus Amazonien ohne Heimat

Affen aus Amazonien ohne Heimat

Sieben Exemplare der Spezies “Roter Brüllaffe” (Allouata seniculus), die sich in einer Auffangstation in Manaus befinden, brauchen schnellstens ein Heim. Zwei Auffangstationen in Manaus – die CETAS, “Animais Silvestres do Ibama do Amazonas“ und die “Animais Silvestres Sauim Castanheiras” der Stadt-Präfektur – sind auf der Suche nach einem geeigneten Ort für fünf “Rote Brüllaffen“ – […] mehr »

Eine Bibliothek für die Frösche Amazoniens

Eine Bibliothek für die Frösche Amazoniens

Die INPA ermöglicht ab sofort den öffentlichen Zugriff auf Beschreibungen, Audios, Fotografien, Videos und Tondokumente verschiedener Spezies im Internet. Das neueste Werkzeug zur Verbreitung von Informationen über verschiedene Arten von Fröschen, die in Amazonien leben, ist eine Internetplattform, die sich “Sapoteca“ nennt (Sapo = Frosch, teca = sind die beiden Endsilben von Biblioteca = Bibliothek). […] mehr »

Pará: Menschen müssen im Kampf gegen Abholzung mithelfen

Pará: Menschen müssen im Kampf gegen Abholzung mithelfen

Laut dem Gouverneur des brasilianischen Bundesstaates Pará, Simão Jatene, hat seine Region in den letzten Jahren den größten Beitrag zur Verminderung der Treibhausgase innerhalb der Amazonasstaaten geleistet. Allerdings trage hierbei die Gesellschaft eine große Mitverantwortung, damit der Kampf gegen die illegale Abholzung erfolgreich fortgeführt werden könne. In einem Interview mit dem AmazonasPortal erklärt er, dass […] mehr »

Rio Negro: Vorläufiger Stillstand knapp unter 30-Meter-Marke

Rio Negro: Vorläufiger Stillstand knapp unter 30-Meter-Marke

Der Pegel des Rio Negro bei Manaus hat sich in den vergangen 24 Stunden nicht weiter erhöht und stand am Mittwoch (30.) bei 29,97 Metern knapp unter der magischen Marke von 30 Metern. In den Tagen zuvor war der mächtige Amazonas-Zufluss noch täglich um rund einen Zentimeter angestiegen. Experten schliessen jedoch einen weiteren Anstieg um […] mehr »

Hochwasser in Amazonien: Mittlerweile in 50 Städten Notstand ausgerufen

Hochwasser in Amazonien: Mittlerweile in 50 Städten Notstand ausgerufen

Der Pegel des Rio Negro steigt immer weiter und könnte Anfang Juni in Manaus die magische Schwelle von 30 Metern erreichen. Wie der Zivilschutz des Bundesstaates Amazonas am Mittwoch (23.) mitteilte, wurde bislang in 50 der 62 Gemeinden des Bundesstaates der Notstand ausgerufen. Rund 80.000 Familien oder über 300.000 Menschen sind direkt vom Rekord-Hochwasser betroffen. […] mehr »