404 - Seite nicht vorhanden


Diese Seite ist nicht vorhanden. Sollten Sie über einen internen Link oder eine Suchmaschine darauf gestossen sein, würden wir uns über eine kurze Nachricht über unser Kontaktformular freuen. Bitte vergessen Sie nicht, den genauen Link anzugeben sowie die Seite, auf der er platziert ist. Sie können aber auch einfach im Amazonas Portal nach einer anderen Seite suchen oder unten einen Artikel aus unserer Datenbank auswählen!

Ausgewählte Artikel im Amazonas Portal

Braunschenkel-Blattsteiger

Braunschenkel-Blattsteiger

Der Braunschenkel-Blattsteiger ist terrestrisch und tagaktiv. Die ausgewachsenen Tiere ernähren sich von Käfern, Ameisen, Grillen und Schaben, während die Jungtiere hauptsächlich Springschwänze fressen. Sie reproduzieren sich zwischen November und April, mit Höhepunkt im Januar und Februar. Das Gelege enthält zirka 8 bis 17 Eier und wird zwischen trockenen Blättern deponiert, wo sich die Larven entwickeln, […] mehr »

Puma – Suçuarana

Puma – Suçuarana

Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass der Puma der erfolgreichste und flexibelste Beutemacher unter den Grosskatzen ist. Er fängt seine Beute mit 75% Sicherheit, jedes Mal, wenn er zum Angriff übergeht. Vorkommen Nord-, Zentral- und Südamerika. Lebensräume Verschieden – inklusive tropische und subtropische Waldgebiete, Caatinga, Cerrado, Pantanal, Amazonnien, Wüsten und Gebirge. Nahrung Von kleinen Nagetieren bis […] mehr »

Kleiner Laubfrosch

Kleiner Laubfrosch

Die Männchen des kleinen Laubfrosches haben nachts eine Rückenfärbung zwischen Braun und glänzendem Gelb – am Tag dagegen rötlich-braun. Ausserdem präsentieren sie auf dem Rücken grosse braune Flecken, die von einer brillant-gelben Kontur umgeben sind. Der Bauch ist im vorderen Abschnitt gelb und im hinteren weiss. Vorkommen im Reservat Häufig an Waldrändern, auf offenen Arealen […] mehr »

Grosse Anakonda – Sucuri

Grosse Anakonda – Sucuri

Wegen ihrer enormen Grösse mag die Anakonda auf der Erde langsam erscheinen, dagegen ist sie im Wasser erstaunlich schnell und gewandt. Nachdem sie ihre Beute anvisiert hat, nähert sie sich ihr vorsichtig und komplett unter Wasser. Vorkommen Trinidad-Insel, Kolumbien, Bolivien, Peru, Equador, Guiana, Französisch Guyana und in Brasilien von Amazonien bis zum Bundesstaat Paraná. Lebensraum […] mehr »

Paradiesglanzvogel

Paradiesglanzvogel

Der Paradiesglanzvogel erinnert mit seinem geraden, langen Schnabel auf den ersten Blick eher an einen Kolibri, als einen Spechtvogel zu dessen Ordnung er gezählt wird. Körperlänge 15 bis 31 cm, Gewicht: 15 bis 25 g. Sein Schwanz ist extrem lang und macht manchmal die Hälfte seiner Gesamtlänge aus. Verbreitung Kommt im gesamten Amazonasgebiet vor – […] mehr »

Graukehl-Nachtaffe

Graukehl-Nachtaffe

Das Graukehl-Nachtäffchen ist besonders aktiv in mondhellen Nächten. Man sieht es im Allgemeinen in höher gelegenen Waldgebieten, dort, wo die Vegetation besonders dicht ist, in der Nähe von Wasserläufen und Lichtungen. Vorkommen In Zentral- und Südamerika: von Panama bis zum Chaco Argentino – ausgenommen die Guyanas und ein Teil Brasiliens, im Norden des Amazonasstroms und […] mehr »

Geschichte Amapá

Geschichte Amapá

Die Region, in der sich heute der Bundesstaat Amapá befindet, wurde einst dem Portugiesen Bento Manuel Parente im Jahr 1637, unter dem Namen “Capitania da Costa do Cabo do Norte“ geschenkt. Gegen Ende des gleichen Jahrhunderts versuchten Engländer und dann Holländer sich dort festzusetzen, wurden aber von den Portugiesen vertrieben. Auch die Franzosen, aus Guyana […] mehr »

Bromelien & Tillandsien im Amazonas

Bromelien & Tillandsien im Amazonas

Die Bromelien oder Bromeliengewächse, man bezeichnet sie auch als Ananasgewächse, sind eine Familie in der Ordnung der Süssgrasartigen (Poales) und der einkeimblättrigen Pflanzen. Aus ihrer Mitte sind uns wahrscheinlich die Früchte der Ananas (Ananas comosus) am besten bekannt. Eine ganze Reihe dieser Gattung hat als Zierpflanzen in unsere Gärten und Terrassen Einzug gehalten. Die zirka […] mehr »

Fäkalien von Schiffspassagieren verschmutzen immer mehr Amazonas

Fäkalien von Schiffspassagieren verschmutzen immer mehr Amazonas

Das Amazonasbecken leidet immer mehr unter der Verschmutzung, die von der Schifffahrt verursacht wird, respektive von den Fäkalien der Passagiere. Nach Angaben der Nationalen Transportbehörde für Wasserwege (Antaq) zirkulieren derzeit etwa 120.000 Schiffe auf dem Amazonas und seinen Zu- und Nebenflüssen. Nur 3.000 der Schiffe dienen dem kommerziellen Transport von Waren und Passagieren. Sie transportieren […] mehr »

Helikonien im Amazonas

Helikonien im Amazonas

Die Helikonien gehören, und da werden Sie mir sicher zustimmen, zu den eindrucksvollsten Repräsentanten dieser exotischen Blütenpracht – der brasilianische Volksmund nennt sie auch “Papageienpflanzen“ wegen der Schnabelform ihrer Deckblätter (Brakteen). Ihre Blütenstände sind manchmal von beachtlicher Grösse, die kahnförmigen, mit einer Wachsschicht überzogenen Deckblätter umhüllen die eher unscheinbaren, meist weiss-gelben Blüten. Diese Brakteen sind […] mehr »